FANDOM


Act 16: Entführung - Sailor Mercury
Act16.jpg
Feest-Name 15. Kapitel - Sailor Merkur
Tankōbon-Titel Act 15 ブラック・ムーン・ベルチェ - Sailor Mercury
romanisiert Act 15 Black Moon Berthier - Sailor Mercury
Shinzōban-Titel Act 16 Yuukai SAILOR MERCURY
Band (EMA) Band 3
Band (Feest) Der Silberkristall
Kapitelübersicht
Vorheriges
Act 15: Invasion - Sailor Mars
Nächstes
Act 17: Ein Geheimnis - Sailor Jupiter

Das zehnte Kapitel der Mangaserie trägt den Titel Entführung - Sailor Mercury. Erstmals tritt hier Berthier in Erscheinung.

ZusammenfassungBearbeiten

Nach dem Kampf von Sailor Moon, Tuxedo Mask und Sailor Mercury gegen Kouan und ihre Cyborgs[1], treffen nun auch Makoto und Minako am Ort des Geschehens ein. Sie kommen jedoch zu spät und können nichts mehr gegen die Entführung Sailor Mars' durch Rubeus ausrichten. Die Sailor Kriegerinnen verwandeln sich zurück und beschließen sich vorerst zurückzuziehen, doch da entdeckt Usagi das kleine Mädchen, das bei ihr zu Hause eingezogen ist und Bunnys gesamte Familie hypnotisiert hat und sie glauben lässt, dass sie ebenfalls ein Familienmitglied sei. Sie hat den ganzen Kampf heimlich beobachtet und in ihrer Wut und Trauer über den Verlust von Sailor Mars beschuldigt Bunny das Mädchen, dass sie auch zu den neu aufgetauchten Feinden gehöre. Bevor sie sie jedoch weiter angreifen kann, greift Luna in das Geschehen ein und nimmt das Mädchen in Schutz. Diesen Moment nutzt es und läuft davon. Luna erklärt Bunny, dass sie gesehen habe, dass das Mädchen eine Kette um den Hals trage, an dem eine exakte Kopie des Silberkristalls als Anhänger befestigt sei und dass, um mehr über sie herauszufinden, Geduld von nöten sei. Zurück zu Hause, bereut Bunny ihre Wut und die Tatsache, dass sie fast ein Kind geschlagen hätte.

Später am Abend klopft es an Mamorus Wohnungstür. Es ist Luna, die das kleine Mädchen durchnässt und verirrt im Viertel aufgelesen hat, da diese nach den Geschehnissen nicht mehr zurück zu Bunnys Zuhause kehren wollte. Die beiden beschließen, dass es vorerst klüger wäre, wenn sie die Nacht bei Mamoru verbringe und bringen die kleine Bunny, wie sie sich nennt, ins Bett.

In dieser Nacht träumt das Mädchen, dass sie verzweifelt auf der Suche nach ihrer Mutter ist. In dem Traum sind riesige Kristallformationen zu erkennen und eine Stimme die ihre mitteilt, dass wenn irgendetwas schlimmes passieren sollte, sie die unbesiegbare Sailor Moon aufsuchen solle. Aus diesem Albtraum erwacht sie weinend, doch Mamoru und Luna können sie trösten. Die kleine Bunny erzählt den beiden, dass sie von ihrer Mutter Chibi-Usa genannt wurde und zeigt ihnen einen Schlüssel, den sie ebenfalls um ihren Hals trägt und ohne den sie nicht zurück nach Hause gehen könne. Auf die Frage, wo ihr Zuhause sei, antwortet sie jedoch, dass sie es nicht wisse, es aber sehr weit entfernt sei. Gleich darauf erinnert sie sich nochmals an den Traum den sie zuvor in der Nacht hatte und fragt Mamoru, ob Sailor Moon wirklich unbesiegbar sei. Dieser bestätigt es ihr und sie fragt ihn, ob er glaube, dass Sailor Moon ihre Mutter retten könne.

Am Morgen erzählen Luna und Mamoru Bunny von den Geschehnissen letzter Nacht und dass das Mädchen vermutlich aufgetaucht sei, da sie die Hilfe von Sailor Moon benötige. Dennoch fragen sich die drei, wie es komme, dass sie einen Silberkristall um den Hals trägt und sie ebenfalls den Namen Bunny besitze.

Am gleichen Tag treffen sich Bunny, Ami, Makoto und Minako um zu beratschlagen, wie sie Sailor Mars retten können und bei wem es sich um die Organisation Schwarzer Mond handeln könne. Sie beschließen zuerst die Schule von Rei aufzusuchen, in der Hoffnung, dass ihre Feinde im letzten Kampf irgendwelche Hinweise und Spuren hinterlassen haben. Einige Schüler berichten ihnen, dass am Tag der Entführung ein UFO, wie zuvor schon mehrmals in ganz Japan, über der Schule gesichtet wurde. Ami Mizuno eröffnet den anderen schließlich die Möglichkeit, dass Rei möglicherweise von Außerirdischen entführt wurde.

Zeitgleich auf einem anderen Planeten, berichtet Saphir Prinz Diamant, dass er weitere Droiden geschaffen hätte, um sie auf die Erde zu schicken. Gleichzeitig lässt er jedoch leichte Kritik an Diamants Vorgehen, welches er für radikal und gefährlich hält, verläuten. Diamant ist nicht erfreut über Saphirs Aussage, erfährt jedoch Bestätigung für seine Taten durch den plötzlich auftauchenden Rubeus, der ihm seine Treue schwört und berichtet, dass er Sailor Mars in den Raum der Dunkelheit gesperrt habe. Erstmals tritt nun auch Bertierite, die dritte der Vier Schwestern des Bösen in Erscheinung. Sie bittet Prinz Diamant ihr eine Aufgabe zuzuweisen und leitet Kodenummer: 002 "Auslöschen" ein, bei der sie alle Hindernisse, besonders Sailor Moon, aus dem Weg räumen möchte.

Auf der Erde ist Ami Mizuno zu sehen, wie sie im Schachclub ihrer Schule all ihren Gegnern keine Chance lässt. Sie ist die beste Schachspielerin der Schule. An diesem Tag teilt sie den anderen jedoch mit, dass sie früher nach Hause gehen müsse. Auf der Schultoilette findet sie jedoch mit ein paar anderen Schülerinnen einen kaputen Wasserhahn vor, bei dem der Wasserdruck viel zu stark ist. Ami überlegt, woran das Problem liegen könne und lokalisiert allein über ihren Hörsinn ein Leck der Wasserleitungen außerhalb des Schulgebäudes. Dort lässt sie einen Handwerker graben und es bestätigt sich, dass an exakt dieser Stelle die Wasserleitung entzwei gebrochen ist. Im nächsten Moment taucht Bertierite getarnt in menschlicher Kleidung auf und meint, dass blindes Graben ohne sorgfältige, vorherige Prüfung gefährlich sei. Mit diesen Worten verschwindet sie. Am gleichen Nachmittag trifft Ami in einem privaten Schwimmbad auf Bunny und Naru. Ein im Aufenthaltsraum aufgestellten Fernseher überbringt den dreien eine große Überraschung: eine Wünschelrutengängerin namens Frau Bertierite tritt in einer Fernsehshow auf und es wird berichtet, dass sie darüber hinaus auch die dritte in der Weltrangliste der Schachprofis sei. Sie erzählt, dass sie wegen eines Schachturniers nach Japan gekommen sei und nun über das Fernsehen verkünden wolle, dass sie gegen Ami Mizuno spielen möchte.

Ami geht auf das Angebot ein und trifft Bertierite daraufhin am ausgemachten Treffpunkt. Bertierite macht sehr schnell deutlich, dass sie wisse, dass es sich bei Ami um Sailor Merkur handele. Ami löst daraufhin den Feueralarm des Gebäudes aus und verwandelt sich gemeinsam mit ihren Freundinnen Bunny und Makoto, die sie begleitet haben, in Sailor Merkur, Sailor Moon und Sailor Jupiter. Letztere greift Bertierite mit ihrem Donnerschlag an, doch sie kann entkommen und flüchtet in die Stadt und taucht unter der Menschenmenge in der Straße unter. Mit ihrer speziellen Brille findet Sailor Merkur jedoch heraus, dass es sich bei den Leuten auf der Straße nicht um echt Menschen, sondern um Droiden handele. Sailor Venus eilt den dreien zu Hilfe und kann sie aus dem Griff der Droiden befreien, doch Bertierite ist es möglich einen gewaltigen Wasserschwall aus einem Gulli heraufzubeschwören, in dem Sailor Merkur gefangen genommen wird. Sie greift sich an die Kehle und droht zu ersticken, woraufhin Sailor Moon Bertierite mit ihrem Zepter angreift und sie schließlich zu vernichten vermag. Doch trotz Bertierites Tod löst sich die Wasserblase nicht auf und so kämpft Sailor Merkur weiterhin um ihr Leben. Erneut, wie bereits im Kampf gegen Koan, taucht Rubeus auf und nimmt die gefangene Sailor Kriegerin mit sich. Sailor Moon, Jupiter und Venus bleibt nicht anderes übrig, als hilflos zurückzubleiben.

EinzelnachweiseBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki