Fandom

Sailor Moon Wiki

Act 1: Usagi - Sailor Moon

1.581Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen
Act 1: Usagi - Sailor Moon
Act 1.jpg
Feest-Name 1. Kapitel - Bunny
romanisiert Act 1 Usagi - Sailor Moon
Band (EMA) Band 1
Band (Feest) Die Metamorphose
Kapitelübersicht
Vorheriges
-
Nächstes
Act 2: Ami - Sailor Mercury

Im ersten Kapitel des Sailor Moon Mangas mit dem Titel Act 1: Usagi - Sailor Moon verwandelt sich ein 14-jähriges Schulmädchen das erste Mal in Sailor Moon, der Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit.

ZusammenfassungBearbeiten

Die Hausfrau Ikuko Tsukino liest in der Zeitung von der neuesten Heldentag von Sailor V und macht einen ironischen Vergleich mit ihrer eigenen Tochter, Usagi Tsukino, die wieder einmal verschläft. Usagi wird von ihrer Mutter gewerkt, die erschrocken aufsteht und ihre Mutter anschreit, warum sie sie nicht hätte früher wecken können. Als sie in die Schule rennt, tritt sie auf den Schwanz einer schwarzen Katze und fällt voll auf die Nase.

Usagi sieht die Katze und entschuldigt sich bei ihr. Bei dem Versuch der "süßen" Katze einen Kuss zu geben, wird Usagis Gesicht von den Krallen der fauchenden Katze zerkratzt. Das Schulmädchen bemerkt daraufhin, dass ein Pflaster auf der Stirn des Tieres klebt und entfernt es ihr. Die Katze springt ihr aus den Armen auf eine Mauer und sie sieht Usagi noch verwundert an.

Das Mädchen hört die Schulglocken und eilt schnell in ihr Klassenzimmer, wo ihre Lehrerin Haruna Sakurada sie bestraft und aus den Unterricht schmeißt. Draußen am Gang stehend bekommt sie Hunger und fängt an ihr Lunchpaket zu essen. Frau Sakurada erwischt sie dabei und bei der Gelegenheit macht die Lehrerin sie auch noch wegen ihrer schlechten Note im Englisch-Test zur Schnecke.

Usagis beste Freundin Naru stellt ihr die Frage, wie man schon so früh essen kann. Der Klassenprimus Umino Gurio, für den Tests und Schularbeit nur Spielereien sind, kommt hinzu und fragt Usagi, wie es ihr im Test ergangen sei. Naru zeigt sich sichtlich verärgert über diese Aussage und findet es unakzeptabel, dass Umino besser im der Prüfung abgeschnitten hat als sie. Usagi bewundert ihre Freundin um ihre Schönheit, ihre Intelligenz und Eleganz.

In der Mittagspause berichtet Yumiko, eine weitere Klassenkameradin, vor den dreien über einen erneuten Einbruch in einem Juweliergeschäft und stellt fest, wie sehr sich die Vorfälle häufen. Umino wirft ein, dass Sailor V alle Einbrecher dingfest gemacht hat und zu seiner Verwunderung stellt Usagi die Frage, wer diese Sailor V sein soll. Der Junge erklärt ihr, dass sie eine berühmte Kämpferin für Gerechtigkeit ist, die in einer Matrosenuniform kämpft.

Die anderen Mädchen machen naive Aussagen, wie sehr sie die ganzen Einbrecher verstehen können, da sie Schmuck so super finden. Usagi erzählt der Clique, dass Naru in einem Juweliergeschäft lebt. Naru ist nun im Zentrum der Aufmerksamkeit und erzählt der Gruppe, dass eine Aktion für die Schmuckstücke gemacht wurde und sie somit für alle leistbar geworden ist. Naru lädt ihre Freundinnen ins Geschäft ihrer Mutter ein und dort angekommen bestaunen sie die kostbaren Stücke. Narus Mutter zeigt sich hoch erfreut über den Besuch und will ihnen alle ein Sonderangebot machen. Während sich die Klassenkameradinnen um den Klunker prügeln, wirft Naru ein, dass ihre Mutter bis jetzt noch nie Sonderangebote gemacht hat, aber vermutet, dass sie endlich ihre Augen für die Geschäftswelt geöffnet habe.

Usagi kann sich allerdings nichts kaufen, da sie ihr Taschengeld aufgebraucht hat und sie aufgrund der miesen Note ihre Eltern nicht anpumpen traut. Sie zerknüllt ihre Prüfung wirft sie unachtsam über die Schulter in das Gesicht eines jungen Mannes. Der fremde Mann sieht sich das Testergebnis an und ärgert Usagi anschließend mit dem schlechten Abschneiden und einem frechen Spitznamen. Usagi wird unglaublich sauer, der Mann erwidert nur, dass sie gefälligst mehr lernen sollte. Das Mädchen wirft noch einen Blick zurück und wundert sich darüber, dass er einen Anzug mitten am Tag trägt. In Gedanken versunken blickt er auf das Juweliergeschäft von Narus Mutter und fragt sich, ob dieser den Silberkristall beherbergen könnte.

Usagi hat noch keine Lust nach Hause zu gehen und macht einen Abstecher in die Spielhalle Crown Game Center, in der sie das Sailor-V-Spiel zockt. Motoki Furuhata, der nebenbei in der Spielhalle arbeitet und in dem Usagi sich verliebt hat, kommt dazu und hilft ihr bei ihrem Spiel. Die beiden hören ein "Miau" und sehen die schwarze Katze wieder. Erst jetzt bemerkt Usagi, dass sie einen goldenen Halbmond auf der Stirn trägt und Motoki erzählt, dass die Katze schon seit Tagen hier herumwandert.

Zuhause angekommen erzählt Ikuko Tsukino ihrer Tochter, dass sie Umino traf und ihr von seinem guten Abschneiden in der Prüfung erzählte. Als Ikuko Usagis zerknülltes Testblatt sieht wird sie unglaublich wütend und wirft sie aus dem Haus. Vor der Haustür trifft Usagi auf ihren Bruder Shingo, der sie als dumm bezeichnet und sich wünscht einen klügere Schwester zu haben. Seine Schwester will sich das nicht gefallen lassen und will ihn einen "Sailor-V-Tritt" verpassen, jedoch schlägt Shingo ihr die Tür zu und sie tritt daraufhin mit voller Kraft gegen die Haustür. Vor lauter Schmerzen brüllt und flennt sie herum und bittet ihre Mutter sie wieder reinzulassen. Ikuko, die sich vor möglichen erzürnten Nachbarn fürchtet, lässt ihre Tochter wieder ins Haus.

Mitten in der Nacht steht ein maskierter Mann im Anzug und Zylinder vor dem Juwelier Osa P. Im Inneren des Geschäftes spricht Narus Mutter mit sich selbst und sagt, dass sie eine Menge Energie von der Kundschaft dank den energieabsaugenden Juwelen gesammelt habe und sie nun alle Edelsteine mit nimmt, in der Hoffnung, dass der "Eine" unter ihnen ist.

Usagi hat keine Lust auf Hausaufgaben, da sie vom Weinen zu erschöpft ist und legt sich nieder. Sie träumt davon Sailor V zu sein und dass sie Motoki und die schwarze Katze mit dem Halbmond auf der Stirn vor einem riesigen Monster rettet. Eben diese Katze weckt sie aus ihren Träumen, indem sie ihr das Gesicht erneut zerkratzt. Die Katze stellt sich als Luna vor und dankt Usagi, dass sie ihr das Pflaster entfernt hat, mit dem sie nicht reden konnte. Usagi hält das für einen Traum und möchte wieder einschlafen. Luna versichert ihr aber, dass das keine Traum ist und erzählt ihr, dass Usagi eine auserwählte Kriegerin ist, die gegen das Böse kämpfen muss. Sie lässt eine Verwandlungsbrosche erscheinen und übergibt sie Usagi. Das Mädchen ist total begeistert von der schönen Brosche und will sie gleich mal ausprobieren. Die Katze fügt noch hinzu, dass Usagis Mission es sein wird, gegen ihre Feinde zu kämpfen, ihre Mitstreiterinnen zu finden und nach der Prinzessin zu suchen. Luna sagt ihr die magische Verwandlungsformel "Moon Prism Power! Make Up!", mit der sich Usagi das erste Mal in die Kriegerin Sailor Moon verwandelt. Dank ihres roten Haarschmuck, das ihre Odangos bedeckt, hört sie Hilfeschreie und sieht in ihrer Brille, dass ihre beste Freundin Naru gewürgt wird.

Narus Mutter gibt sich als Morga zu erkennen und erzählt Naru, dass ihre richtige Mutter in ein Verlies eingesperrt ist, wo sie verhungern wird. Im Begriff Naru zu erwügen, wird sie von Sailor Moon gestört. Morga fragt sie, wer sie sei und Sailor Moon zögert, da sie nicht weiß, was sie sagen soll. Dann stellt sie sich als Kriegerin im Matrosenanzug, Sailor Moon vor. Der böse Youma sammelt seine Macht und lässt allen Kunden, deren Energie von den Juwelen gestohlen wurde, zu sich ins Osa P kommen und befiehlt ihnen Sailor Moon zu töten. Die Kriegerin wird von den versklavten Kunden angegriffen und am Knie verletzt. Luna treibt sie an gegen ihre Feinde zu kämpfen, jedoch hat Sailor Moon keine Lust mehr und möchte aus ihrem Traum erwachen. Sie fängt an lautstark zu weinen und ihr Jammern und Schluchzen wird durch die Haarstecker, die sie trägt, verstärkt und in Form von Schallwellen, die sogar das Fensterglas zerspringen lässt, abgegeben. Die Kunden fallen in Ohnmacht und Morga ist durch den Krawall abgelenkt.

Der maskierte Mann im schwarzen Anzug hat alles beobachtet und sagt Sailor Moon, dass ihre Chance gekommen sei und sie nicht zu weinen braucht. Luna sagt ihr, sie solle ihr Diadem benutzen und es mit den Worten "Moon Tiara Boomerang" wie ein Frisbee auf ihre Feindin schießen. Sailor Moon führt den Befehl aus und durchtrennt den Hals von Morga. Die Dämonin stirbt und ihr Körper zerfällt in Sand. Der maskierte Mann sagt, er habe den Silberkristall zwar nicht gefunden, aber dennoch etwas sehr Interessantes heute Nacht sah und stellt sich als "Tuxedo Mask" vor. Tuxedo Mask verschwindet daraufhin in die Dunkelheit. Sailor Moon ist fasziniert von seinem Äußeren und vergleicht ihn mit Lupin, dem Dieb. Als Luna ihr die Situation erklären will, ist sie immer noch in Gedanken bei ihm und gibt auf die Katze keine Acht.

Die beiden gehen nach Hause und Usagi legt sich ins Bett mit der Annahme, das das Geschehene bloß ein Traum war. Am nächsten Schultag erzählt Naru von der Kriegerin im Matrosenanzug und was sie in der Nacht erlebt hat. Usagi erkennt missmutig, dass es doch kein Traum war und Luna grinst frecht auf der Schulter der neuen Kriegerin für Gerechtigkeit.

TriviaBearbeiten

  • In der farbigen ersten Seite der Neuauflage hat Ikuko Tsukino braune Haare und nicht die vom Anime gewohnten dunkelblauen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki