FANDOM


Act 2: Ami - Sailor Mercury
Act 2
Feest-Name 2. Kapitel - Ami
romanisiert Act 2 Ami - SAILORMERCURY -
Band (EMA) Band 1
Band (Feest) Die Metamorphose
Kapitelübersicht
Vorheriges
Act 1: Usagi - Sailor Moon
Nächstes
Act 3: Rei - Sailor Mars

Act 2 des Sailor-Moon-Mangas trägt den Titel Ami - Sailor Mercury.

Handlung Bearbeiten

An einem finsteren Ort verlangt eine majestätische Frau mit rotem Haar von ihrem Untergebenen, er möge Energie für die Große Herrscherin sammeln sowie den Magischen Silberkristall aufspüren. Ihr Untergebener, Jadeite, der Repräsentant des Fernen Ostens in ihrer Organisation, beschwört seine Zuverlässigkeit und versichert ihr Erfolg.

Gut gelaunt kommt das Schulmädchen Usagi Tsukino und hinter ihr tappst die Katze Luna. Usagis Mutter Ikuko neckt fröhlich die Katze wegen ihrer kahlen Stelle, die eine Mondsichel darstellt, und sofort wird sie von ihr verärgert gekratzt. Usagi erinnert ihre Mutter an Lunas Namen und dass sie es nicht möge, wenn man sie auf ihre kahle Stelle anspricht. In ihrem Zimmer bringt Usagi zum Ausdruck, wie lästig sie Lunas Überwachung findet, doch die Mondkatze ermahnt Usagi ihrer Pflichten als neu erwachte Kriegerin für Gerechtigkeit und dass Luna ihre Mentorin und Trainerin sei. Das blonde Mädchen aber verkündet aber geschockt, dass sie keinesfalls wieder gegen eine solche gruselige Kreatur wie beim letzten Mal kämpfen möchte. Als sie nachfragt, wer ihre Feinde denn sei, erwidert Luna lediglich, dass sie das pure Böse seien und Usagi nun schleunigst ihre Verbündeten aufspüren solle, um dann die Mondprinzessin zu beschützen. An den schönen Mann, Tuxedo Mask, vom letzten Kampf denkend, erhofft sich Usagi, dass vielleicht er und zudem Sailor V zu diesen Verbündeten gehören könnten. Luna geht nicht darauf ein und meint, dass sie schon einen Verdacht habe, wer dazu zählen könnte. Während Usagi friedlich schläft, holt Luna im Crown Game Center Informationen über ein Mädchen namens Ami Mizuno ein.

Am nächsten Morgen ist Ami, die erneut bei einer Prüfung die Höchstpunktezahl erreicht hat, Gesprächsstoff unter Usagis Freunden in der Juban-Mittelschule und Usagi hört gespannt zu, was Naru, Umino und Yumiko über sie erzählen. Gerüchten zufolge soll Amis I.Q. bei 300 liegen und das renommierte Crystal-Seminar besuchen, um ihr Lernpensum zu steigern. Ihre Mutter soll Ärztin sein und Ami komme daher aus einer wohlhabenden Familie, doch Ami selbst soll sehr reserviert sein und anstelle von Freunden soll Lernen der einzige Lebensinhalt von ihr sein. Usagi nimmt diese Informationen nachdenklich zur Kenntnis.

Auf dem Nachhauseweg sorgt sich Usagi wegen der bevorstehenden Reaktion ihrer aufbrausenden Mutter über ihr schlechtes Testresultat. Einige Meter vor ihr geht Ami einsam ihres Weges, als Luna von einer Erhöhung auf Amis Kopf springt. Im ersten Moment erschrickt Ami, doch schließt sie die niedliche Katze sogleich ans Herz und bereut, dass in ihrem Wohnkomplex keine Haustiere gestattet sind. Luna springt zurück in Usagis Armen und Ami meint zu ihr, dass sie im ersten Moment gemeint habe, Luna sei ein Engel, da sie so plötzlich wie vom Himmel auf sie gefallen sei. Über diese pathetische Äußerung steigt ihr die Schamesröte ins Gesicht, doch Usagi findet sie sofort sympathisch und lädt sie ein, mit ins Game Center zu kommen. Insgeheim erhofft sich Usagi von dieser aufkeimenden Freundschaft, dass sie Amis Genie auf sie abfärbe.

Im Crown Game Center angekommen zockt Usagi sogleich am Sailor-V-Spiel und erklärt die Schwierigkeit. Doch als Ami, die behauptet zuvor noch nie ein Videospiel gespielt zu haben, sich an den Automaten sitzt, schafft sie es mit Ruhe und rationalem Kalkül mühelos und zur großen Verwunderung aller Schaulustigen den Highscore zu brechen. Als Preis spuckt der Automat einen blauen Füller aus. Da Usagi auch etwas haben möchte, rüttelt sie an der Maschine und tatsächlich wirft sie einen Stift aus, den Usagi freudig einsteckt. Während Motoki Furuhata, der Spielhallenmitarbeiter, schockiert über den groben Umgang mit der Maschine ist, bringt Usagis Verhalten ein Lächeln auf Amis Lippen. Mit Blick auf die Uhr erklärt Ami, dass sie ins Crystal-Seminar aufbrechen müsse. Ihr Lebensplan sehe es vor, eine Ärztin zu werden und da gehöre tägliches Lernen dazu. Beeindruckt von ihrem Ziel schauen Usagi und Luna Ami nachdenklich nach.

Im Crystal-Seminar lernt Ami fleißig vorm Computer, als die aufsichtführende Dozentin sie wegen ihrer großartigen Arbeit lobt. Ami stehe sogar noch über all die anderen und sie erwarte Großes von ihr.

Am nächsten Tag besprechen Usagi und ihre Freundinnen, dass sie nach der Schule Eis essen gehen möchte, doch Kuri geht wortlos ab. Naru und Yumiko erklären Usagi, dass nun auch Kuri das Crystal-Seminar besuche. Dort säßen alle Schüler vorm Computer und lernen mit speziellen Discs, den sogenannten Crystal-Disks, die sie sogar mit nach Hause nehmen können, um dort mit dem Lernen fortzufahren. Ami sitzt im Computerraum der Juban-Mittelschule und fühlt bei der Arbeit mit der Crystal-Disk Schwindel. Da sie nicht länger möchte, dass ihr Geist umnebelt wird, beschließt sie mit Bleistift und Papier auf herkömmliche Weise weiterzumachen. Usagi stößt hinzu und möchte Ami zum Eisessen einladen, doch jene beugt sich dem Druck der Crystal-Dozentin und zieht es vor, ins Seminar zu kommen. Als sie sich rasch auf den Weg macht, vergisst sie dabei ihre Crystal-Disc, die von Usagi und Luna gefunden wird.

Vor der Schule macht die Dozentin vom Crystal-Seminar Werbung in eigener Sache und überreicht Usagi einen Flyer. Doch Usagi weigert sich im Gespräch mit Luna, nach der Schule weiter zu lernen. Sie wirft das zerknüllte Papier achtlos hinter sich, doch es landet ausgerechnet auf den Kopf des jungen Mannes im Anzug, mit dem sie schon mal zusammengekracht ist. Als der junge Mann verwundert nachfragt, ob die Katze geredet habe, macht sich der „Knödelkopp“ mitsamt ihrer Katze erschrocken aus dem Staub.

Da Usagi und Luna später entdecken, dass sich auf der von Ami vergessenen Crystal-Disc ein Hypnose-Programm sich befindet, machen sich die beiden auf zum Crystal-Seminar, um Ami und die anderen Schüler zu retten. Luna rät Usagi den Verwandlungsstift, den sie von dem Spielautomaten erhalten hat, zu benutzen und sich mit dem Kommando „Moon Power“ zu verwandeln. Usagi verwandelt sich in eine Ärztin, um sich ins Gebäude einzuschmuggeln und die Schüler vor den Auswirkungen der Crystal-Disk zu warnen. Vor der bösen Dozentin, die mit den Disks die Energie der Schüler absaugt, verwandelt sich Usagi schließlich in Sailor Moon. Jene Gegnerin wirft mit messerscharfen Papieren, doch mit ihrem Federschmuck wehrt Sailor Moon erfolgreich die Geschosse ab. Doch die Dozentin setzt nach und Sailor Moon ist dem ganzen Stress nicht gewachsen. Da sie die ganze Situation und das Lernen so sehr hasse, fängt sie an zu weinen und ihre jammervollen Laute werden durch den Kopfschmuck so stark verstärkt, dass sogar Glas zum Bersten gebracht wird. Luna mahnt Sailor Moon damit aufzuhören, da sie Ami und alle anderen in große Gefahr brächte. Währenddessen nimmt die Dozentin Ami in den Schwitzkasten und meint, sie habe nicht ordentlich mit der Disc gearbeitet, da sie nicht der Gehirnwäsche wie all die anderen verfallen sei. Den Vorwurf, sie sei eine Betrügerin, verwehrt sich Ami und Lernen sei zudem etwas, das man niemanden aufzwingen könne. Mit letzter Kraft gelingt es Ami ihren Füller laut Lunas Anweisungen in die Höhe zu halten und sofort leuchtet das planetarische Symbol des Merkurs auf Amis Stirn. Zeitgleich verströmt ein dichter und eiskalter Nebel das Klassenzimmer, was dazu führt, dass die Dozentin von Ami ablässt. Sailor Moon gerät in Panik, da sie durch den Nebel nichts mehr sehen könne. Durch die Stimme des plötzlich anwesenden Tuxedo Mask weiß Sailor Moon, dass die Dozentin sich näher und mit einem Sailor Moon Kick kann jene kurz ausgeschaltet werden. Tuxedo Mask verabschiedet sich nun auch wieder, da sich Sailor Moon nun um ihre Freunde kümmern müsse. Mit Moon Tiara Boomerang durchschneidet sie den Körper der Dozentin, der sich in Staub auflöst. Sehnsüchtig blickt Sailor Moon Tuxedo Mask nach und wünscht sich, ihn wiederzusehen.

Als der Nebel sich lichtet, erblicken Luna und Sailor Moon, dass sich Ami in eine Sailor Kriegerin verwandelt hat. Luna erklärt der verwunderten Ami, dass sie die Kriegerin des Wassers und der Weisheit, Sailor Mercury, sei und Sailor Moon freut sich sehr, eine weitere Verbündete im Kampf gegen das Böse gefunden zu haben.

Trivia Bearbeiten

  • In diesem Manga-Kapitel haben Queen Beryl sowie Ami Mizuno alias Sailor Mercury ihren ersten Auftritt.
  • In der Erstauflage war die Crystal-Disc noch eine Diskette. In der Neuauflage wurden die Zeichnungen der Disc gegen eine CD-Rom ausgetauscht.
  • Usagi verwandelt sich das erste Mal mit ihrem Verwandlungsstift.
  • Als Luna erwähnt, dass Usagi die Princess zu beschützen habe, denkt Usagi ans Pudding-Essen. Diese Assoziation kommt ihr deshalb in den Sinn, da die japanische Schreibweise der Wörter "Princess" und "Pudding" mit denselber Silbe "purin" anfängt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki