FANDOM


Act 31: Infinity 5 - Sailor Pluto Setsuna Meio
Talismane
Feest-Name 28. Kapitel - Sailor Pluto - Setsuna Meio
Tankōbon-Titel 無限5-SAILORPLUTO-冥王せつな
romanisiert Mugen 5 - SAILORPLUTO - Meiō Setsuna
Shinzōban-Titel Act 31 無限5 SAILORPLUTO 冥王せつな
Band (EMA) Band 7
Band (Feest) Die Schule des Lebens
Kapitelübersicht
Vorheriges
Act 30: Infinity 4 - Sailor Uranus - Haruka Tenno Sailor Neptune - Michiru Kaio
Nächstes
Act 32: Infinity 6 - Drei Kriegerinnen

Das 31. Kapitel der Mangaserie trägt den Titel Infinity 5 - Sailor Pluto Setsuna Meio.

Handlung Bearbeiten

Zusammen mit ihrem Professor untersucht die Physik-Studentin Setsuna Meio Raum-Zeit-Anomalien im Handelsbezirk Delta, als ihr Reika Nishimura zusammen mit ihrem Freund Motoki Furuhata einen Besuch im Labor der K.O.-Universität abstatten. Bei dem Anblick der vielen Pflanzen im Labor denkt augenblicklich an Makoto, die sich ebenfalls sehr für Botanik interessiert. Nachdem er die eifersüchtige Reika über Makoto aufklärt, laden die beiden Setsuna zu einem gemeinsamen Abendessen ein, doch sie lehnt ab, da sie leider schon zuvor mit ihrem Professor eine Mahlzeit einnahm.

Später besprechen Motoki und Reika in der Straßenbahn die Anmut Setsunas sowie ihre Arbeit für eine Fachzeitschrift für Physik. Als sie am Delta vorbeifahren, schlägt Motoki vor, dass sie dort essen könnten, doch Reika findet den Ort aufgrund der vielen schwarzen Wolken unheimlich und bevorzugt einen anderen Ort.

Derweil ärgert sich Professor Tomoe über einen weiteren fehlgeschlagenen Versuch, einen richtigen Daimon zu kreieren. Unterbrochen wird er von Kaolinite, die ihn erinnert, mit Pharao 90 Kontakt aufzunehmen. Im unterirdischen Tempel fordert der große Meister der Death Busters, überfällige Erfolge ein. Der Thiolon Crystal schwächle und er habe immer noch keine Gefäße erhalten, die er benutzen könne. Seine beiden Untergebenen bitten um Verzeihung. Professor Tomoe erklärt, dass es ihm immer noch nicht gelungen sei, weitere Daimon künstlich zu erschaffen, da die Körper zu minderwertig seien. Pharao 90 gewährt ihm mehr Zeit, um geeignete Körper für seine Versuche zu finden und er erinnert Kaolinite deutlich daran, die sich ständig einmischenden Sailor Kriegerinnen zu beseitigen. Pharao 90 spielt auch mit dem Gedanken, sich Sailor Moons Kraft zu eigen zu machen. Wenig später beauftragt Kaolinite die vierte der Witches 5, Tellu, die als Lulu Teruno den Botanischen Garten der Infinity-Privatakademie leitet, sich der Sache anzunehmen.

In der Juban-Grundschule möchte Chibiusas Lehrerin, dass ihre Schüler ihre handgefertigten Tonarbeiten einen ganz besonderen Menschen schenken. Währen Momoko ihr Werk an ihre Mutter weitergeben möchte, bekommt Chibiusa von Kyusuke seine Tonarbeit, eine Teetasse mit Sailor Moons Profil, als „Zeichen ihrer Freunschaft“ geschenkt. Inspiriert durch seine Worte beschließt Chibiusa ihren handgefertigen Heiligen Gral an Hotaru Tomoe zu schenken. Als Kyusuke und Momoko erneut Chibiusa von von dem "schönen und geheimnisvollen Mädchen" schwärmen hören, werden sie ein wenig eifersüchtig.

Währenddessen wandert Hotaru alleine durch die Gänge der Infinity-Akadmie und überhört das Gerede der anderen Schülerinnen, die sich über ihre stets hoch geschlossene Kleidung wundern, ihren Vater als verrückten Wissenschaftler abstempeln und das Fehlen von Freunden lästern. Als sie während eines Schwächeanfalls zu Boden geht, spotten zwei weitere Schülerinnen hämisch über eine mögliche Krankheit. Wortlos nimmt Hotaru ihr metallenes Federpenal und zerdrückt es. Als die Schülerinnen den hasserfüllten Blick Hotarus vernehmen, bekommen sie es mit der Angst zu tun und lassen Hotaru in Ruhe.

Usagi wiederum denkt unentwegt an Haruka und Michiru und gesteht ihren Freundinnen Ami und Makoto, dass sie sie näher kennenlernen möchte und zudem mehr über ihre Motive erfahren will, schließlich seien sie auch Sailor Kriegerinnen. Ami und Makoto mahnen Usagi zu mehr Geduld und erinnern sie zusätzlich daran, dass sie heute ohnehin nachsitzen müsse.

Wenig später ist Makoto mit vollem Eifer an der Aufzucht ihrer Pflanzen am schuleigenen Gewächshaus beschäftigt. Ein weiteres Mitglied des Gartenklubs, der ein wenig verliebt in sie zu sein scheint, fragt sie, welches ihre Lieblingsblume sei. Sie meint, dies seien Camellia Sasanqua, da diese Blume sie an ihre alte Liebe erinnere. Als sie kurz darauf beklagt, dass in letzter Zeit so viele Zierpflanzen ihre zuhause eingegangen wären, erwähnt ihr Mitschüler eine neue Pflanzenkreation, die Tellun, die man nicht zu gießen brauche sowie unabhängig vom Wetter gedeihe. Als Makoto hört, dass diese Pflanzen an der Infinity-Privatakademie verkauft werden, meldet sie dies an ihre Freundinnen weiter.

In der Geheimbasis besprechen die fünf Mädchen die Machenschaften der Death Busters und Minako sieht Ähnlichkeiten zwischen dem Operieren ihrer neuen Feinde mit dem von Black Moon. Mittels neuer Informationen am Computer berichten Luna und Artemis von einer Raum-Zeit-Verzerrung im Infinity-Bezirk und stellen eine Verbindung zwischen Soichi Tomoe, dem Gründer der verdächtigen Infinity-Akademie, und den Death Busters her. Da jener der Vater von Hotaru ist, macht sich Usagi noch größere Sorgen um Chibiusas Wohlergehen.

Auf dem Heimweg kommen die Mädchen an dem Blumengeschäft Mamiana vorbei, in dem es ebenfalls die neuartige Tellun-Pflanze käuflich zu erwerben gibt. Kurz darauf erscheint Setsuna Meio und erwirbt ebenfalls eine Tellun.

Als Chibiusa sich auf dem Weg macht, um Hotaru zu besuchen, besteht Usagi darauf, mitzukommen. Am Labor-Komplex angekommen, werden sie sogleich von Kaolinite kühl begrüßt. Hotaru weist die beiden als ihre Gäste aus und nimmt sie mit auf ihr Zimmer. Chibiusa überreicht ihr sogleich die Lehmskulptur des Heiligen Grals als Geschenk, woraufhin Usagi etwas eifersüchtig reagiert, da diese eine Gemeinschaftsarbeit von ihr, Chibiusa und Mamoru gewesen sei. Chibiusa wolle aber weder Usagi noch Mamoru bevorzugen, so sei es die gerecht Lösung, die Arbeit an einen Dritten zu verschenken. Hotaru zeigt sich gerührt, jedoch könne sie das Geschenk nicht annehmen, da es offensichtlich von Menschen gemacht wurde, die einander sehr viel bedeuten.

Da sie auf die Toilette muss, lässt Usagi die beiden jüngeren Mädchen alleine. Kurz darauf erleidet Hotaru einen Schwächeanfall und Chibiusa setzt kurz die Kraft ihres Silberkristalls frei, um ihr zu helfen. Hotaru geht es unverzüglich besser, doch Chibiusa merkt, dass Hotarus Augen plötzlich dünkler und kälter werden. Hotaru schreckt vor sich selbst zurück und bedankt sich für die Hilfe. Chibiusa fasst Vertrauen zu Hotaru und erzählt ihr das Geheimnis ihres Silberkristalls, während Kaolinite heimlich dem Gespräch lauscht.

Währenddessen hat sich Usagi in den endlosen Gängen der Anlage verlaufen und begegnet dort Professor Tomoe, der seine Hand auf Usagis Schulter legt. Bei dieser Berührung zuckt Usagi stark zusammen, da sie diese als so kalt und unheimlich empfindet. In seiner Begleitung kehrt sie zurück zu den zwei Freundinnen und nachdem Hotarus Vater erklärt, dass es nun Zeit für den Gesundheitscheck seiner Tochter sei, erblickt Chibiusa kurz eine ihr bekannte Person mit langen grünen Haaren auf der Straße. Doch bevor sich Chibiusa mit der vertrauten Frau näher befassen kann, verliert sie sie aus den Augen.

In Makotos Wohnung hat sich Minako zum gemeinsamen Tee eingefunden und während die beiden miteinander reden, erblüht die Tellun und Makoto döst erschöpft ein. Kurz träumt sie von ihrer verlorenen Liebe, als sie von Minako geweckt wird. Sämtliche Blumen sind binnen kürzester Zeit verblüht, nur die Tellun erfreut sich eines prächtigen Wachstums. Herzhaft ergreift Makoto ein Küchenmesser und macht der gefährlichen Blume den Garaus.

Kurz nachdem Usagi auf einer Straßenkarte entdeckt hat, dass zwei der Sandbecken im Delta nach den Familiennamen von Haruka und Michiru benannt sind, erscheinen Ami, Rei, Makoto und Minako. Der Feind befinde sich im Botanischen Garten, doch ehe sie dort aufbrechen, erblickt Usagi zufälligerweise Haruka und Michiru, die sich schleunigst aus dem Staub machen. Usagi verfolgt die beiden bis vor ihrer Haustüre, um sie von dort aus zu überzeugen, dass sie zusammen kämpfen sollen, doch Haruka stellt sich stumm. Von der Reaktion enttäuscht zieht Usagi dann mit ihren Freundinnen in den Kampf.

Im Botanischen Garten, der wie ein Dschungel gedeiht und wo die Tellun prächtig erblühen, werden die Mädchen von der Hexe Tellu erwartet, die stolz von ihrer energie- und seelenraubenden Kreation spricht.

Andernorts ist Setsuna der aufblühenden Tellun erlegen und verspürt, dass sie noch nicht sterben könne, da sie zu einem anderen Zweck wiedergeboren sein müsse. In ihren Wohnungen spüren Haruka und Michiru im Inneren, dass sie tief mit einer anderen Kameradin verbunden seien und diese gerade leidet. Da erleuchten die planetarischen Symbole auf den Stirnen von Haruka, Michiru und auch Setsuna, die neu erwacht. Zur selben Zeit wird dieses starke Gefühl auch an Mamoru übertragen.

Derweil nehmen die Mädchen als Sailor Kriegerinnen verwandelt den Kampf gegen Tellu auf, die ihren Mandragora Buster gegen sie einsetzt. Tellu erweist sich als starke Kontrahentin, die Jupiter Coconut Cyclone und sogar Moon Spiral Heart Attack mühelos trotzt. Als Sailor Chibi Moon sieht, wie tapfer Sailor Moon und ihre Kameradinnen kämpfen, wünscht sie sich innig, mehr von Nutzen für sie zu sein. Just in dem Moment erscheint Luna P aus der Zukunft und verwandelt sich Sailor Chibi Moons eigenen Mondstab, den Pink Moon Stick. Mit ihm führt sie die Attacke Pink Sugar Heart Attack aus, doch davon getroffen nimmt Tellu eine monströse Gestalt an und holt direkt gegen Sailor Chibi Moon zum Angriff aus. Da erscheint nun auch Tuxedo Mask im Botanischen Garten, doch ehe er eingreifft, wird Tellu von Sailor Pluto mit Dead Scream vernichtet. Die Überraschung ist bei den Anwesenden groß, die tot geglaubte Sailot Pluto in Begleitung von Sailor Uranus und Sailor Neptune zu sehen.

Trivia Bearbeiten

  • Der Pink Moon Stick sowie die dazugehörige Attacke Pink Sugar Heart Attack sind das erste Mal zu sehen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki