FANDOM


Pretty Guardian Sailor Moon
Act 6
Act6
Japanischer Titel 転校生はセーラージュピター
romanisiert Tenkōsei wa Sailor Jupiter
Deutsche Übersetzung Die neue Schülerin ist Sailor Jupiter
Erstausstrahlung Japan 15. November 2003
Drehbuch Yasuko Kobayashi
Regie Kenzo Maihara
Folgenübersicht
Vorherige
Act 5 - Usagi-chan wa Hontō no Tomodachi?
Nächste
Act 7 - Henshinsuru no o mirarechatta!

In der sechsten Episode der Realfilmserie stellt sich heraus, dass es sich bei der neuen Schülerin Makoto Kino um die vierte Sailor Kriegerin Sailor Jupiter handelt.

InhaltBearbeiten

Usagi, Naru, Momoko und Kanami beobachten einige junge Burschen beim Basketballspiel und einer von ihnen, Takeru, hat es den Mädchen ganz besonders angetan, da er besonders cool zu sein scheint. Sie stellen fest, dass immer besonders viele Mädchen zu sehen sind, wenn er spielt, und sie beschließen sich dem Jungen zu nähern. Usagi bemerkt zuerst nicht, dass sich ihre Freundinnen bereits auf den Weg gemacht haben und versucht die drei einzuholen. Doch weit kommt sie nicht, da sich drei junge Burschen ihr in den Weg stellen und sie in Bedrängnis bringen. Da erscheint ein großes Mädchen in einer fremden Schuluniform und schlägt die Burschen in die Flucht. Erstaunt über die Stärke des Mädchens möchte sich Usagi für die Hilfe bedanken, doch dieses ist bereits wieder weggegangen.

Im Dark Kingdom bemerkt Queen Beryl, dass es doch schwieriger als gedacht ist, den Silberkristall zu finden. Nephrite antwortet ihr, dass er alles in seiner Macht stehende tun werde, um ihn für sie zu finden. Sie lächelt ihn sanftmütig an und sagt, er solle mit seiner Aufgabe weitermachen, während sich Jadeite darum kümmert, die Energie von Menschen zu stehlen. In einem anderen Ort im Dark Kingdom füllt sich ein mysteriöser Raum mit merkwürdigen Skulpturen und Jadeite spricht davon, dass er nicht noch einmal versagen werde.

In der Juban-Mittelschule essen Usagi und ihre Freundinnen zu Mittag und Usagis Freundinnen planen, Takeru gleich nach der Schule wieder zu beobachten. Usagi hingegen ist nicht sonderlich an Takeru interessiert, da sie insgeheim Tuxedo Mask für viel cooler hält. Daraufhin fällt ihr die geheimnisvolle fremde Schülerin auf, die an ihnen vorbeigeht. Eine ihrer Freundinnen sagt, dass dieses Mädchen neu an ihrer Schule sei, da sie von ihrer alten Schule verwiesen worden sei, da sie an Prügeleien beteiligt war. Jenes Mädchen geht aufs Schuldach und nickt dort Ami Mizuno zu, die wie üblich alleine dort oben zu Mittag isst und in ihrem Buch liest. Später geht sie wieder zurück in die Schulhalle, wo sie von allen anderen Schülern aufmerksam angestarrt und hinter ihrem Rücken flüsternd über sie gepsrochen wird.

Nach der Schule rennt Usagi zu der neuen Schülerin, um ihr für die Hilfe zu danken. Die Neue gibt an, dass Usagi die erste Person an dieser Schule sei, die mit ihr spricht. Usagi gibt zur Antwort, dass sie auf das Gerede der anderen nichts gibt. Die Neue stellt sich als Makoto Kino und sofort wird sie von Usagi mit der freundschaftlichen Floskel "Makoto-chan" angesprochen. Dann nimmt Usagi Makoto mit zum Einkaufen und um sie ein wenig mit der neuen Umgebung vertraut zu machen. Während sie miteinander sprechen erfährt Usagi, dass Makoto alleine lebt, da ihre Eltern gestorben sind, als sie noch zehn Jahre alt war. Usagi kommt auf eine neue Idee und zerrt sie mit zu einem anderen Platz.

Am Hikawa-Tempel reden Luna und Rei über Sailor V, als Usagi mit Makoto im Schlepptau dort erscheint. Usagi stellt Rei und Makoto miteinander vor. Als Rei das andere Mädchen seltsam anstarrt, möchte Makoto wissen, ob Rei ein Problem mit ihr habe. Rei verneint dies und Makoto sagt, dass es schon spät ist und sie gehen müsse. Nachdem Makoto abgegangen ist, fragt Luna Rei, ob sie auch etwas bei dem Mädchen gespürt habe und Rei gibt zur Antwort, dass sie auch glaube, dass es sich bei Makoto Kino um eine Sailor Kriegerin handeln könnte.

Takeru und seine Kumpanen spielen wieder Basketball und er werden dabei von einigen jungen Mädchen bejubelt, die ihn bewundern. Ein wenig weiter weg wird er auch von Makoto beobachtet, die sich im Schutze von Bäumen versteckt hält. Plötzlich beginnt Takeru rot an zu glühen und dieses Leuchten breitet sich auf die Zuseherinnen aus. Dieses Glühen hält jedoch so kurz an, dass keiner etwas bemerkt und sie weitermachen, als sei nichts geschehen. Im Hintergrund starren die drei Burschen, die am Vortag Usagi bedrängt haben, Makoto an und nicken sich gegenseitig zu.

Am nächsten Schultag bewundern Usagis Freundinnen während des Unterrichts Takeru auf den Fotos. Haruna Sakurada nimmt diese Bilder an sich und belehrt sie, dass sie dafür genügend Zeit in der Pause haben. Als Haruna jedoch selbst die Fotos begutachtet, kommt sie nicht umhin, auch in Schwärmereien zu verfallen und zu bekunden, wie cool Takeru doch ist. Während die Lehrerin aufgeregt die Fotos herumzeigt, bemerkt Usagi Makotos eindeutigen Gesichtsausdruck beim Anblick der Bilder. In der Pause spricht Usagi Makoto darauf an, jedoch belacht Makoto die Möglichkeit, dass sie Takeru mögen könne. Usagi erwidert jedoch, dass sie einen traurigen Ausdruck auf ihrem Gesicht hatte, als sie die Fotos anblickte. Sie bietet Makoto Hilfe an, falls sie etwas benötige, denn sie behauptet, sie habe schon Erfahrungen in diesem gebiet gemacht. Makoto besteht erneut darauf, dass Usagi da etwas falsch verstehe und erklärt, dass sie einfach nur Basketball toll findet. Jedoch kann diese Erklärung Usagi nicht überzeugen.

Als Makoto nach Hause kommt, findet sie einen Brief von Takeru in ihrem Briefkasten, in dem er erläutert, dass er nur an sie denken könne und er sie bittet, sie am nächsten Tag am Brunnen zu treffen. Ein kleines Lächeln huscht über Makotos Gesicht und sie fängt gleich an, Kekse zu backen. Dabei wird sie von Luna über das Fenster beobachtet.

Am nächsten Morgen dribbelt Takeru den Basketball am Sportplatz und wird dabei von seinen weiblichen Bewunderern beobachtet. Dann blickt er auf die Mädchen, lässt den Ball fallen und begrüßt sie mit einem finsterem Grinsen auf dem Gesicht. In der Zwischenzeit wartet Makoto mit ihren selbstgebackenen Keksen am Brunnen.

In der Geheimbasis reden Usagi, Ami und Rei über Makoto. Während Ami und Rei sich dafür interessieren, ob Makoto wohl eine Sailor Kriegerin ist, rätselt Usagi lieber, ob Makoto wohl etwas für Takeru empfinden könnte. Rei sagt, dass es eine reine Zeitverschwendung sei, sich in einen Jungen zu verlieben, und Makoto wirkt nicht wie der Typ Mädchen, die sich mit Schwärmereien aufhalten. Ami hat bemerkt, dass Makoto immer eine selbstgemacht Lunchbox mit in die Schule bringt und sie findet es sehr süß und feminim. Nachdem Ami dies ausgesprochen hat, fühlt sich Usagi in ihrer Vermutung bestätigt, dass Makoto in Takeru verliebt sei.

Makoto wartet bereits seit einigen Stunden am Brunnen auf Takeru, allerdings immer noch vergeblich. Sie bleibt jedoch stur dort, auch als es anfängt zu regnen. Die drei Burschen, die sich bei Makoto für den Denkzettel rächen möchten, tauchen schließlich auf und ärgern Makoto, dass sie tatsächlich auf den gefälschten Brief hereingefallen ist. Luna, die Makoto die ganze Zeit beobachtet hat, ruft sofort Usagi auf ihrem Teletia S an.

Usagi, Ami und Rei rennen zum Brunnen, wo sie Makoto vorfinden, die mittlerweile vom Regen platschnass ist. Makoto erklär, dass ihr Herz von ihrem "Senpai" ihrer alten Schule gebrochen wurde und Takeru sieht ihm zum Verwechseln ähnlich. Angeekelt von sich selbst wirft Makoto die nass gewordenen Kekse in den Müll und geht davon. Usagi entschuldigt sich bei Makoto, dass sie sie einmal einen Wildfang genannt hat, aber Makoto winkt ab und geht unaufhaltsam ihren Weg. Fest entschlossen zückt Usagi ihr Teletia S und bittet Rei und Ami, sie nicht aufzuhalten. Ami ist jedoch gewillt, Usagi zu helfen, und auch Rei möchte das tun, da sie Burschen hasst, die Mädchen so etwas antun.

Die drei Fieslinge spielen derweil Basketball, während sich Usagi, Ami und Rei mithilfe ihrer Teletia-S-Handys in Straßenbasketballspielerinnen verwandeln. Die drei Mädchen fordern die drei Jungen zu einem Spiel heraus und sie lassen sich darauf ein.

Makoto steht vor ihrem Briefkasten und eine kleine Träne rollt über ihre Wange. Da erscheint plötzlich Takeru und sagt ihr, dass er bemerkt hat, dass sie heute nicht auf dem Sportplatz erschienen sei. Somit ist er zu ihr gekommen und er streckt ihr die Hand hin mit der Bitte, dass sie mit ihm kommen möge. Als Makotos Hand die seinige berührt, findet sie sich in einer anderen Dimension wieder, in der sie von Takerus vielen anderen weiblichen Fans umgeben ist. Diese Dimension ist in Wirklichkeit der merkwürdige Raum, in der Jadeite zuvor war. Takeru macht sich lustig über die dummen Mädchen, deren Energie nun er nun stehlen werde. Da hält Makoto unerwarterweise die Hand von Takeru fest und er verlangt daraufhin von ihr zu erfahren, warum der Fluch nicht bei ihr gewirkt hat. Da wird Makoto sehr wütend, weil er mit den Gefühlen der anderen Mädchen gespielt hat, und Makoto schlägt ihm ins Gesicht. Als er aufgrund der Wucht des Schlages nach hinten gestoßen wird, fangen alle Mädchen an rot zu glühen und befinden sich kurz darauf in einem Park. Verwundert fragen sie sich, wie sie wohl hierher gekommen sind.

Am Basketballplatz sind die drei Burschen vor lauter Anstrengungen stark außer Puste und werden von den Mädchen verhöhnt. Usagi, Ami und Rei stellen klar, dass sie unter allen Umständen gewinnen wollen. Zwei der Burschen ergreifen Ami und Rei, aber die Mädchen schlagen zurück und setzen die Jungen außer Gefecht. Der letzte Bursche kämpft nun gegen Usagi, die ihn jedoch überwältigen und den Basketball in den Korb versenken kann. Die Burschen brechen jammernd zusammen, während Usagi, Ami und Rei triumphierend vor ihnen stehen.

Makoto befindet sich wieder vor dem Brunnen und wird von Takeru zum Kampf herausgefordert. Aus seinem Körper befreit sich ein Yōma und der echte Takeru fällt zu Boden. Das Monster möchte Takeru attackieren, doch Makoto stellt sich ihm in den Weg. Mit seiner schlangenähnlichen Peitsche ergreift das Monster Makoto am Hals und Makoto streckt ihre Hand aus, in der Hoffnung Takeru möge ihr helfen. Doch der läuft schreiend davon. Daraufhin findet sich Makoto an einem nebeligen Ort wieder und erinnert sich daran, dass sie zuerst von ihren Eltern verlassen wurde, dann von ihrem sempai und schließlich von ihren Freunden, obwohl Makoto sie bittet, nicht zu gehen. Makoto glaubt, sie werde auf ewig alleine bleiben. Da hört sie plötzlich jemand ihren Namen rufen und sieht Sailor Moon, die ihr weißmacht, dass sie nicht alleine sei. Sailor Moon ergreift ihr Handgelenk und das Jewelry Star Bracelet erscheint. Makoto wird von Sailor Moon gebeten sich zu verwandeln, was sie sofort tut. Mit der Verwandlungsformel Jupiter Power! Make Up! verwandelt sich Makoto in Sailor Jupiter.

Sailor Jupiter kehrt in die reale Welt zurück und vernichtet das Monster mit Supreme Thunder. Ungläubig blickt Jupiter auf ihre Uniform, als Sailor Moon an sie herantritt. Da erkennt Sailor Jupiter, dass Usagi Sailor Moon ist. Sailor Moon lächelt glücklich und teilt Jupiter mit, dass sie nun Kameradinnen seien. Sailor Mars kommt hinzu und sagt, dass sie sich schon gedacht hätte, dass in Makoto Sailor-Kräfte schlummerten. Und auch Sailor Mercury erscheint und teilt Jupiter mit, dass sie alle Kräfte haben und Jupiter eine von ihnen sei.

Sailor Jupiter sagt, dass sie jetzt wisse, warum sie immer so alleine war. Es war nicht ihre Schuld, sie hätte ansonsten wohl niemals ihre Kameradinnen kennengelernt, wäre sie nicht von allen verlassen worden. Luna stellt sich vor die Mädchen und erklärt, dass nun endlich die vier Kriegerinnen gefunden seien und sie sich auf die Suche nach der Prinzessin und den Silberkristal machen können. Sailor Mars entgegnet aber, dass sie zuerst die Identität von Sailor V herausfindne müssen, aber Sailor Moon ist sich sicher, dass sie alles schaffen können, da sie vier nun zusammen gefunden haben. Das Sailor Team weiß jedoch nicht, dass es von Zoisite, dem dritten der Prinzen der Vier Himmel beobachtet wird.

BesetzungBearbeiten

Rolle Schauspieler/in
Usagi Tsukino / Sailor Moon Miyū Sawai
Ami Mizuno / Sailor Mercury Chisaki Hama
Rei Hino / Sailor Mars Keiko Kitagawa
Makoto Kino / Sailor Jupiter Mew Azama
Luna (Stimme) Keiko Han
Queen Beryl Aya Sugimoto
Jadeite Jun Masuo
Nephrite Hiroyuki Matsumoto
Zoisite Yoshito Endō
Naru Osaka Chieco Kawabe
Haruna Sakurada Tomoko Otakara
Momoko Kimura Natsumi Kiyōra
Kanami Abe Aiko Hirai
Takeru Kōji Tashiro
Shun Yūto Uesugi
Masa Motohiko Takayama
Kura Jun Okunogi
Makoto als Kind Misho Narumi

TriviaBearbeiten

  • In dieser Episode haben Sailor Jupiter und Zoisite ihren ersten Auftritt in der Realfilmserie.
  • Die Attacke Supreme Thunder und die Verwandlungsformel Jupiter Power, Make Up! sind das erste Mal zu sehen.
  • In dieser Episode ist oft zu sehen, wie Makoto sich gegen einen Baum lehnt. Dies soll wohl ihre Verbundenheit zum Element Holz zeigen.
  • Basketball ist der Lieblingssport von Miyū Sawai, der Darstellerin von Sailor Moon, die sich in dieser Episode als eine Straßenbasketballerin ausgibt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki