Fandom

Sailor Moon Wiki

Ami Mizuno

1.579Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen
Ami Mizuno
Ami.jpg
Eigenschaften
Name (EMA) Ami Mizuno
Name (Feest) Ami Mizuno
Name (Anime) Ami Mizuno
Japanischer Name 水野亜美
romanisiert Mizuno Ami
Spezies Mensch
Geschlecht Weiblich
Zugehörigkeit Mondreich, Crystal Tokyo
Beruf Schülerin
Familie Mutter, Vater
Alias Sailor Mercury
Erste Auftritte
Manga Ami - Sailor Mercury
Erste Animeserie Das Genie
PGSM ACT 2
Sailor Moon Crystal Akt 2
Darstellende
Seiyū Aya Hisakawa
Seiyū (Crystal) Hisako Kanemoto
PGSM Chisaki Hama
SynchronsprecherIn Stefanie von Lerchenfeld
SprecherIn (Crystal) Leslie-Vanessa Lill

Ami Mizuno ist die Wiedergeburt und zivile Identität von Sailor Mercury.

MangaBearbeiten

Ami Mizuno ist die Tochter einer wohlhabenden Ärztin, mit der sie gemeinsam in einem Luxusappartement-Komplex wohnt. Ebenso wie Usagi Tsukino, geht sie auf die Juban-Mittelschule. Bei Prüfungen schneidet sie stets als Beste ab und ist sogar bei landesweiten Wettbewerben auf Platz 1 der Rangliste. Aufgrund ihres enormen Lernpensums hat sie zunächst keinen nennenswerten Freundeskreis.

Sailor Mercurys ErwachenBearbeiten

Usagi, die die Parallelklasse von Ami besucht, ist die zivile Identität von Sailor Moon, einer Kämpferin, die sich dem bösen Dark Kingdom in den Weg stellt und von der sprechenden Katze Luna begleitet und beraten wird. Usagis Aufgabe als Sailor Moon ist es, weitere Gefährtinnen zu finden, die sich mit ihr in den Kampf gegen das Böse begeben. Diese Suche erweist sich jedoch als nicht allzu einfach. Aber schließlich fällt Ami Mizuno Luna ins Auge, welche vermutet, dass es sich bei ihr um die zweite Sailor Kriegerin nach Sailor Moon, handeln könnte.

Als sich Ami eines Tages nach der Schule zu Fuß nach Hause begibt, springt Luna ihr direkt auf den Kopf und ebnet Usagi so den Weg zur Kontaktaufnahme. Die beiden unterhalten sich und finden sich auf Anhieb sympathisch, woraufhin Usagi Ami sogleich mit ins Crown Game Center nimmt und ihr das dortige Sailor V-Videospiel zeigt. Ami, die das Spiel noch nie zuvor gespielt hat, erweist sich als Naturtalent und knackt sogleich den Highscore der Maschine. Als Gewinn spuckt der Videospielautomat einen Stift aus.

Später am Tag besucht Ami das Crystal-Seminar, eine Aufbauschule, durch deren Besuch Schüler ihre Noten verbessern können. Was sie nicht weiß ist, dass es in Wahrheit zum Dark Kingdom gehört, das den angemeldeten Schülern der Schule mit einem Gehirnwäscheprogramm die Energie entzieht. Dies geschieht mit Hilfe einer speziellen Disk, auf der ein Programm geschrieben ist, das den Schülern ihre Energie absaugt. Gelernt wird an der Schule nur an Computern, wodurch die Schüler automatisch mit der Lerndisk arbeiten müssen. Ami entscheidet sich am nächsten Tag jedoch bewusst gegen das digitale Lernmedium, da sie der Meinung ist, mit Stift und Papier besser lernen zu können. Sie vergisst die Disk in einem Klassenraum der Schule, wo sie von Usagi gefunden wird.

Durch eine Analyse der Diskette kommen Usagi und Luna hinter die bösen Machenschaften des Crystal-Seminars und sie stürmen einen der Kurse, in dem sich auch Ami Mizuno befindet. Es stellt sich heraus, dass die Leiterin des Kurses zum Dark Kingdom gehört. Sie greift sich Ami, die zu ihrer Überraschung nicht durch die Disk hypnotisiert ist, und hält sie fest. Luna, die außer vor Usagi jedem verbirgt, dass sie sprechen kann, ruft ihr zu, dass Ami den Stift aus dem Videospielautomaten in den Hand nehmen soll. Ami tut dies, woraufhin sich der gesamte Seminarraum mit einem kalten Nebel füllt, der der Leiterin des Seminars schwer zusetzt. Sailor Moon gelingt es so, sie mit einer Attacke zu vernichten.

Als der Nebel sich wieder lichtet, stellen Luna und Sailor Moon fest, dass vor ihnen nicht mehr das Mädchen Ami Mizuno, sondern vielmehr die Sailor Kriegerin Sailor Mercury steht. Fortan sind Usagi und Ami sehr gute Freundinnen und kämpfen gemeinsam als Kriegerinnen gegen das Dark Kingdom.

PersönlichkeitBearbeiten

Erste AnimeserieBearbeiten

Ami Anime 2.jpg

Ami ist ein Mädchen schüchterner Natur, der es, zumindest zu Beginn der Sailor Moon Geschichte, schwer fällt Kontakte zu knüpfen und ihre Zeit lieber allein mit ihren Büchern verbringt. Ihre Klassenkameraden missverstehen ihre Charaktereigenschaften und halten sie für hochnäsig und arrogant. Erst als Bunny beginnt sich mit Ami anzufreunden, beginnen auch die anderen ihre Meinung über sie zu überdenken. Sie ist eine sehr strebsame Schülerin, verbringt viel Zeit mit Lernen und Intensivkursen außerhalb der regulären Schulzeit. Dies macht sich deutlich in ihren Leistungen bemerkbar. So führt sie regelmäßig die nationalen Bestenlisten der Prüfungsergebnisse an. Ihre liebsten Fächer sind Mathematik und Naturwissenschaften und ihre Ziel ist es, wie ihre Mutter, Ärztin zu werden. Ami ist eine sehr sanftmütige Persönlichkeit, die Streit vermeidet und Ungerechtigkeit verabscheut.

Innerhalb ihres Freundeskreises nimmt Ami die Rolle der hilfsbereiten und vernünftigen Freundin an, die stets die anderen zum Lernen ermahnt. Da sie stets die besten Prüfungsergebnisse erzielt, wird sie von den anderen um Rat bei Lernschwierigkeiten gefragt. Oftmals fühlt sich Ami nur auf ihr Lernen reduziert und zweifelt an sich selbst und ihrem menschlichen Wert. In ihren Überlegungen grübelt Ami darüber nach, was ihr außer das Lernen sonst noch übrig bliebe. Doch ihre Zweifel können erfolgreich von ihren Freundinnen und Mamoru zerstreut werden.

Pretty Guardian Sailor MoonBearbeiten

In Pretty Guardian Sailor Moon ist Ami sehr viel weniger unschuldiger und vertrauenswürdiger Natur; ihr Charakter geht sehr viel tiefer als in der Animeserie. Ihr Wunsch Ärztin zu werden resultiert hier viel mehr aus dem Druck, den ihre Mutter auf sie ausübt. Es dauert sehr lange, bis die beiden einen beiderseits einverständlichen Kompromiss eingehen.

Ami hat keine Freunde und ist fast immer alleine. Als sie erfährt, dass sie als Sailor Merkur zusammen mit Bunny kämpfen soll, werden die beiden Freunde. Ami versteht sich sehr gut mit ihr, allerdings scheut sie sich vor Bunnys Freundinnen, insbesondere Naru Osaka. Ami möchte Bunny am liebsten nur für sich, sie weiß aber, dass das nicht geht und sehr egoistisch von ihr wäre. Bunny versucht sie zwar miteinzubinden, um auch mit den anderen Freundschaft zu schließen, jedoch fühlt sich Ami in deren Gegenwart unwohl. Um eine gute Freundin zu sein, passt sie sich an, was an ihren Kräften zehrt und sie unglücklich macht. Bunny sagt ihr, sie müsse sich nicht anpassen, sie mag Ami genau so wie sie ist. Im Laufe der Zeit wird sie auch in der Klasse beliebter und kommt auch mit Naru sehr gut klar, mit der sie einst einen stillen Konflikt um Bunnys Rolle als beste Freundin austrug.

Irgendwann scheint es, als ob die einzelnen Kriegerinnen ihren eigenen Weg gehen und nur noch zusammen finden, um zu kämpfen. Ami ist zu dieser Zeit sehr einsam und verbringt ihre Zeit wieder alleine. Sie hofft aber, dass dies nur eine vorübergehende Phase sei und sich die Sailor Kriegerinnen wieder näher kommen werden. Kunzite nützt ihre Einsamkeit aus und entführt sie ins Königreich des Dunkeln. Er unterzieht sie einer Gehirnwäsche und gibt ihr eine Armbanduhr, mit der sie sich in eine Kriegerin des Dunklen Reiches verwandeln kann. Ihre böse Identität heißt "Akumi."

FamilieBearbeiten

Ami lebt gemeinsam mit ihrer Mutter in einem Appartment. Ihre Mutter scheint, aufgrund ihres Berufs als Ärztin, nicht sehr viel Zeit für ihre Tochter zu haben. Ihr Vater, ein Maler, ist von Amis Mutter geschieden. Jedes Jahr schickt er seiner Tochter eine Geburtstagskarte, doch gesehen haben die beiden sich schon seit Jahren nicht mehr.

In der Geschichte "Parallel Sailor Moon" ist Ami verheiratet und hat eine Tochter, die ebenfalls Ami heißt und eine Sailor Kriegerin ist. Sie arbeitet als unterbezahlte Ärztin, gemeinsam mit ihrem Ehemann.

HobbiesBearbeiten

Ami Anime.jpg

Ami verbringt ihre Freizeit zum größten Teil mit Lernen, entweder alleine oder mit ihren Freundinnen in einer gemeinschaftlichen Lerngruppe. Sie äußert auch Bedenken, dass sie durch den Kampf gegen des Bösen ihr Lernpensum möglicherweise nicht mehr erfüllen könne.

Weitere Hobbys von ihr sind das Schwimmen und das Schachspielen. Beides beherrscht sie auf einem äußerst hohen Niveau.

Sie hört desweiteren auch sehr gern Musik und schreibt zu Instrumentalstücken, die ihr imponieren, eigene lyrische Texte.

BeziehungenBearbeiten

Erste Animeserie Bearbeiten

  • In der ersten Staffel des Animes entwickeln Ami und Ryo Urawa Gefühle für einander. Zuerst schiebt Ami diese beiseite, da sie meint keine Zeit für einen festen Freund zu haben. Dennoch trifft sie Ryo wieder, doch verlässt er einige Zeit später die Stadt. Außerhalb der ersten Staffel wird er nicht wieder erwähnt.
  • In Sailor Moon Sailor Stars scheint Ami sich anfangs von Taiki Kou angezogen zu fühlen, doch prallen Amis Idealismus und ihr bedingungsloses Vertrauen in Sailor Moon gegen Taikis gefühlskalte und Inner Senshi verachtende Art. Die beiden haben in dieser Staffel sehr viel miteinander zu tun, doch gibt es zu keinem Zeitpunkt eine Romanze, nicht einmal angedeutet, zwischen ihnen.
  • Von Usagis Freundinnen versteht sich Mamoru mit Abstand am besten mit Ami, da die beiden intellektuell auf demselben Niveau sind und viele Interessen teilen. Dies bemerkt auch Usagi und äußert mehrmals ihre Eifersucht deswegen. Nichtsdestotrotz verbindet Ami und Mamoru eine rein platonische Freundschaft.

MusicalsBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Amis Geburtstag ist der 10. September und ihr Sternzeichen ist Jungfrau.
  • In dem Special Amis erste Liebe wird aufgedeckt, dass Ami geradezu allergisch auf Liebesbriefe reagiert und komplett in Rage gerät, wenn sie einen erhält.
  • Amis Mitgliedsnummer im Three Lights Fanklub ist 25. Sie ist somit die erste unter den Senshi-Freundinnen, die in den Club eingetreten ist.
  • Ihre Lieblingsfarbe ist Blau.

Siehe auch Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki