FANDOM


Sailor Moon
Staffel R, Episode 77
Folge77
Japanischer Titel 想いは同じ!
うさぎと衛の愛再び
(Omoi wa Onaji! Usagi to Mamoru no Ai Futatabi)
Deutsche Übersetzung Unsere Gefühle sind dieselben! Usagi und Mamoru sind wieder ineinander verliebt
Erstausstrahlung Japan 11. Dezember 1993
Drehbuch Sukehiro Tomita
Animation Hideyuki Motohashi
Regie Harume Kosaka
Folgenübersicht
Vorherige
Kuchen, Kuchen, Kuchen
Nächste
Grippewelle

In Bunnys Alptraum beginnt Bunny dank eines Alptraumes zu verstehen, warum Mamoru ihre Beziehung so abrupt beendet hatte. Währenddessen macht sich Esmeraude den neuesten Trend der Jugendlichen, die Wunschbänder, zunutze, um Schwarze Energie sammeln zu können.

ZusammenfassungBearbeiten

Bunny hat wieder einmal verschlafen und rennt im Höchsttempo im Flur der Schule zu ihrer Klasse. Als sie die Tür erreicht, kracht sie mit Umino, der gerade aus der Tür tritt, zusammen und rennt ihn nieder. Naru kommt hinzu und erklärt ihrer Freundin, dass sich Fräulein Haruna verspäten würde. Nachdem Bunny sich darüber geärgert hatte, dass sie sich nicht so beeilen hätte brauchen und sogar noch mehr frühstücken hätte können, erblickt sie im Klassenzimmer, wie einige ihrer Klassenkameradinnen an Bändern arbeiteten. Naru und Umino erklären ihr, dass das Wunschband derzeit der Renner bei den Schülern sei und dass sich der Wunsch, den man hegt, während man das Band flechtet, erfülle, wenn es vom Handgelenk abgehe. Bunny möchte so etwas auch können und ihre Freunde überreichen ihr ein Flugblatt eines Geschäftes in der zehnten Straße, in der Utenisilien für die Wunschbänder verkauft werden. Naru fügt noch hinzu, wenn man ein spezielles Band seinem Freund schenkt, dann hält die Liebe auf ewig - so wie bei Naru und Umino. Bunny denkt dabei an Mamoru und versinkt in Gedanken an ihm.

Nach der Schule fühlt sich Bunny sehr unglücklich. Ami und Makoto sehen Bunny und fragen sie, ob sie Ärger habe. Bunny verneint und möchte das Gesprächsthema zu den Wunschbändern lenken. Zufälligerweise kommt Mamoru um die Ecke und Bunny rennt sofort zu ihm hin, allerdings stolpert sie und fällt zu Boden. Mamoru versucht nicht darauf zu reagieren, allerdings bittet Bunny ihm um eine Antwort, warum er sie nicht mehr liebe. Er will ihr allerdings keine Auskunft erteilen und geht weiter.

Esmeraude hat in der Zwischenzeit einen neuen Ort mit Negativer Energie ausfindig gemacht und erscheint vor dem Gebäude, auf dessen Dach sie eine weitere schwarze Statue platziert, um so die Schwarze Energie zu sammeln. Sie ist sehr selbstbewusst, da sie angeblich nie versage, dennoch schaffe sie es auch nicht ganz alleine, so ruft sie den Droido Udering, der das ganze Unternehmen leiten soll. Esmeraude wendet sich und denkt umarmt sich selbst bei dem Gedanken, in Prinz Diamonds Armen liegen zu können.

Genau in diesem Gebäude befindet sich auch das Geschäft, in dem die Materialien für die Wunschbänder zu kaufen sind. Ami und Makoto schenken Bunny neue Zuversicht und begleiten sie ins Geschäft. Dann führen die beiden sie zum Unterrichtsraum, in der die Verkäuferin den Schülern - unter ihnen sind auch Umino und Naru - zeigt, wie man ein solches Wunschband selbst flechten kann. Makoto und Ami lassen nun Bunny alleine beim Unterricht. Die Lehrerin versucht freundlich und geduldig Bunny, das Flechten beizubringen, allerdings stellt sie sich sehr ungeschickt an. Aber als der Unterricht vorbei ist und Bunny über die Hausaufgabe meckert, verliert die Lehrerin die Beherrschung und verdonnert das Mädchen zum Lesen. Nachdem alle Schüler den Raum verlassen haben, zeigt die Lehrerin ihre wahre Gestalt als Udering, die nun mit dem Sammeln der Energie beginnen möchte.

Chibiusa und Luna gucken durch den Türspalt in ihr Zimmer, da sie neugierig sind, ob Bunny ihr Wunschband schon fertig hat. Sie findet dort Bunny, wie sie über ihrem Buch und dem angefangenen Wunschband eingeschlafen ist und von Mamoru ihrer gemeinsamen Hochzeit träumt. Als das Brautpaar sich küsst, bröckelt der Boden unter Bunnys Füßen weg und sie wird von ihrem Bräutigam getrennt. Eine Stimme erklärt Mamoru, dass die Welt vernichtet und Prinzessin Serenity etwas Schreckliches geschehen werde, wenn er weiterhin an ihrer Seite bliebe. Als Mamoru schreit, dass das nicht wahr sei, schreckt Bunny aus ihrem Alptraum hoch und blickt zu einem eingerahmten Foto von ihr und Mamoru. Sie erschrickt, als das Glas plötzlich springt und macht sich auf den Weg zu Mamorus Wohnung.

Sie klopft Sturm an seiner Wohnungstür und als er endlich aufmacht, um sie abzuwimmeln, eröffnet sie ihm, dass sie einen bösen Traum gerade gehabt hatte und fragt ihn, ob er diesen auch träumte. Daraufhin lässt er sie hinein. Vor dem Wohnkomplex stehen Luna und Chibiusa, die Bunny gefolgt sind. In den Händen hält Chibiusa Bunnys Wunschband, das für Mamoru vorgesehen war, und das kleine Mädchen möchte auch ein solches von Bunny haben. In der Wohnung versucht Bunny Mamoru klar zu machen, dass es sich um nichts weiter als einen bloßen Alptraum handelt, allerdings träumt er diesen jede Nacht und ist fest davon überzeugt, dass es eine Zukunftsvision sei. Bunny möchte bei ihm bleiben, auch wenn es ihren Tod bedeute, aber Mamoru wirft sie hinaus und beharrt auf seinem Standpunkt. Schreiend versucht sie ihm vor der Türe zu überzeugen, dass es ihr egal sei, was mit ihr oder der Welt passiere, allerdings bleibt Mamoru stur und sie bricht weinend zusammen.

Nach einer gewissen Zeit verlässt Bunny den Wohnkomplex und trifft auf Luna und Chibiusa, die auf sie gewartet hatten. Plötzlich gibt das Wunschband in Chibiusas Hand schwarze Energieschläge von sich, die das Mädchen quälen. Erst durch das Eingreifen von Luna kann das Wunschband von ihrer Haut entfernt werden. Bunny hat einen Verdacht, was dahinter steckt und alarmiert ihre Freundinnen, dass sie zum Geschäft, in dem die Wunschbänder verkauft werden, kommen. Nicht nur Bunnys Wunschband ist davon betroffen, sondern auch alle weiteren und smit werden alle Schüler, die ein solches Wunschband tragen, werden auch mit den Energieblitzen gequält.

Auf dem Dach wächst die schwarze Statue zu einer enormen Größe herein und Udering freut sich aufgrund des großen Erfolges. Sailor Moon erscheint, die Udering das Handwerk legen möchte, allerdings ist sie sehr beschäftigt damit, den Angriffen Uderings auszuweichen. Nacheinander kommen Sailor Merkur, Sailor Mars, Sailor Jupiter und Sailor Venus hinzu, um die Attacken mit den ihrigen abzuwehren. Auch Tuxedo Mask eilt zu Hilfe und gibt Sailor Moon den Hinweis, das sie nun an der Reihe sei. Als Udering vernichtet wird, werden nicht nur die Wunschbänder wieder normal, sondern es weicht auch die gesammelte Energie aus der Statue, die nun immer kleiner wird. Da erscheint die laut lachende Esmeraude vor dem Sailor Team und verkündet, dass sich das Tor der Schwarzen Macht bald in Tokio öffnen und der Silberkristall zu einem schwarzen Kristall werde. Höhnisch lachend verschwindet sie wieder.

Tuxedo Mask wendet sich an Sailor Moon und teilt ihr mit, dass sie beide Städte beschützen müsse: das gegenwärtige und das zukünftige Tokio. Daraufhin verschwindet er ebenfalls. Die anderen Sailor Kriegerinnen ermutigen Sailor Moon, ihm hinterherzulaufen, da sie spüren, dass keine Geheimnisse mehr zwischen ihr und ihm seien.

Sailor Moon, die sich wieder zurück in Bunny verwandelt hatte, befolgt die Ratschläge ihrer Freundinnen und trifft Mamoru auf einem Platz unter dem Schein des Halbmondes wieder. Die beide liegen sich in den Armen und dann folgt ein zärtlicher Kuss.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Inez Günther
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie Beba
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Makoto Kino / Sailor Jupiter Emi Shinohara Veronika Neugebauer
Minako Aino / Sailor Venus Rica Fukami Claudia Lössl
Mamoru Chiba / Tuxedo Mask Tôru Furuya Dominik Auer
Chibiusa Tsukino Kae Araki Nicola Grupe
Luna Keiko Han Mara Winzer
Artemis Yasuhiro Takato Bernd Stephan
Esmeraude Mami Koyama Solveig Duda
Udering Eriko Hara Sacha Holzheimer
Naru Osaka Shino Kakinuma Stephanie Kellner
Umino Gurio Keiichi Nanba Benedikt Weber

TriviaBearbeiten

  • Diese Episode wurde im Sailor-Moon-Magazin Nr. 5/2000 als Comic veröffentlicht.
  • Als Umino Bunny erklärt, dass sie sich etwas wünschen solle, während sie das Wunschband flechte, hat er sechs Finger an einer Hand.
  • In dieser Episode kommen Mamoru und Bunny wieder zusammen, nachdem er sich in Episode 61 von ihr getrennt hatte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki