FANDOM


Sailor Moon
Staffel Classic, Episode 20
Folge20.JPG
Japanischer Titel 夏よ海よ青春よ!
おまけに幽霊もよ
(Natsu yo umi yo seishun yo! Omake ni yūrei mo yo)
Deutsche Übersetzung Der Sommer! Das Meer! Unsere Jugend! Und ein Geist!
Erstausstrahlung Japan 01. August 1992
Drehbuch Megumi Sugihara
Animation Hisashi Kagawa
Regie Harume Kosaka
Folgenübersicht
Vorherige
Liebesbriefe
Nächste
Großes Ehrenwort

In Das Geisterhaus machen Usagi Ami, Rei und Luna eine Reise ans Meer, um ihre Fähigkeiten als Sailor Kriegerinnen zu trainieren und werden zudem Zeugen eines paranormalen Phänomens in ihrer Pension.

ZusammenfassungBearbeiten

Auf Anraten Lunas fahren Bunny, Ami und Rei zusammen mit der sprechende Katze zum Spezialtraining ans Meer, jedoch sieht Bunny diesen Ausflug mehr als einen Erholungsurlaub. Auf den Weg zu ihrer Pension geraten sie in ein Gewitter und treffen zufällig auf das kleine Mädchen Sakiko, das im Wald scheinbar Blumen pflückt und es führt die vier im immer stärker werdenden Regen zu einem unheimlichen Haus, der Pension Adams, das zufälligerweise auch die gebuchte Pension ist. Der Eigentümer ist Sakikos Vater, ein grimmiger, älterer Mann, dessen Bedienstete alle aussehen als seien sie einem Horrorfilm entsprungen, was Luna und vor allem Bunny einen Heidenschrecken einjagt. Sakiko scheint die drei Mädchen sehr zu mögen, jedoch rät ihr Vater sie eindringlich davon, sich von ihnen fern zu halten.

Während des Abendessen hören die Mädchen seltsame Laute und erblicken ein geisterhaftes Wesen in der Pension. Jedoch glaubt Rei nicht, dass es sich dabei um einen echten Geist handle. In der Zwischenzeit setzt Sakikos Vater seine Tochter unter Hypnose.

Am nächsten Tag scheint die Aufregung des Vorabends wie vergessen, als Luna und die drei Freundinnen ihre Zeit am Privatstrand verbringen, der tatsächlich sehr privat ist, da außer ihnen niemand dort ist. Auf einem einsamen Vorsprung sieht Sakiko aus sicherer Entfernung den drei Mädchen zu, wie sie sich vergnügen und sehr viel Spaß miteinander haben.

Am Abend klebt Rei an den Stühlen des Esszimmers ihre Otafuda-Bannzetteln, wobei sie nach wie vor nicht glaubt, dass ein echter Geist hier sein Unwesen treibe. Da hört sie, wie die drei Angestellten etwas miteinander tuscheln. Zur selben Zeit sieht Ami Sakiko draußen alleine auf einem Felsen stehen und geht zu ihr. Sakiko scheint sehr einsam zu sein und sich nach Freundschaft zu sehnen, da gibt Ami der Kleinen den Rat, sich mit Usagi anzufreunden. Da erscheint Sakikos Vater und rät Ami zu verschwinden, ehe er Sakiko mit sich nimmt.

Sakiko protestiert dagegen, da sie sich mit Ami gerne weiter unterhalten hätte. Ihr Vater besteht aber darauf, dass sie sich von Fremden verhält. Das Mädchen besitzt übersinnliche Fähigkeiten, ist aber nicht in der Lage sie zu nutzen außer wenn sie sich unter Hypnose befindet. Ihn ärgert es, dass diese Kraft in seiner Familie bisher nie ernsthaft genutzt wurde und setzt Sakiko auch heute wieder unter Hypnose, dessen Ritual Ami heimlich beobachtet.

In einem anderen Teil des Hauses erwischt die verängstigte Bunny die Angestellten bei einem bizarren Anbetungsritual, das wahrscheinlich zum Schutz vor dem Geist dient. Rei versucht Bunny zu beruhigen, dass diese Leute ganz normale Menschen seien, aber sie spüre dennoch eine übernatürliche Präsenz im Haus. Da werden die zwei Freundinnen Zeuge, wie die Stühle im Esszimmer herumwirbeln. Es stellt sich heraus, dass Sakiko diejenige ist, die diese Vorgänge verursucht und diese formt in Trance ein geisterhaftes, mächtiges Wesen. In dem Moment, als Ami Sakikos Vater zur Rede stellen will, gerät der Geist außer Kontrolle und attackiert Ami und den alten Mann.

Bunny, Ami und Rei verwandeln sich in die Sailor Kriegerinnen, jedoch kann Sailor Moons Angriff nichts gegen den Geist ausrichten. Sailor Mercury weckt Sakiko aus ihrer Trance, allerdings bleibt der Geist aufgrund von Sakikos unterbewusster Wut bestehen. Die Kriegerinnen werden weiterhin von dem Geist in Bedrängnis gebracht. Als der Geist jedoch erneut versucht Sakiko und ihren Vater anzugreifen, erhebt sie sich und zerstört mit ihren Kräften das unheilvolle Wesen. Sakikos Vater verspricht ihr, dass er sie von nun an als normales Mädchen leben lässt und am nächsten Morgen spielt Sakiko mit Ami, Rei, Luna und Bunny vergnügt am Strand.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Usagi Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Sabine Bohlmann
Luna Keiko Han Ulli Philipp
Ami Mizuno / Sailor Mercury Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Sakiko Yuriko Fuchizaki Unbekannt
Sakikos Vater Osamu Saka Thomas Rauscher
Wirtin Michiko Abe Kornelia Boje
Koch Michitaka Kobayashi Thomas Rau
Kellner Masato Hirano Claus Brockmeyer

TriviaBearbeiten

  • In dieser Episode wird erstmal enthüllt, dass Usagi Angst vor Gewittern hat.
  • Diese Folge wurde im englischen Raum nie synchronisiert und ausgestrahlt.
  • In der deutschen Synchronfassung spricht Julia Haacke, die Stimme von Rei, in der Szene mit Usagi, Ami und Rei am Esstisch sitzend, einen Satz von Ami.
  • Dies ist die einzige Episode der ersten Staffel, in der kein Mitglied des Königreich des Dunkeln zu sehen ist.
  • Das Lied Das Geisterhaus von den Super Moonies behandelt die Ereignisse dieser Episode.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki