FANDOM


Sailor Moon
Staffel Classic, Episode 8
Folge8
Japanischer Titel 天才少女は妖魔なの?
恐怖の洗脳塾
(Tensai shōjo wa yōmana no? Kyōfu no sen'nō juku)
Deutsche Übersetzung Ist das geniale Mädchen ein Yōma? Gehirnwäsche betreibende Schule des Schreckens
Erstausstrahlung Japan 02. Mai 1992
Drehbuch Sukehiro Tomita
Animation Kunihiko Natsume
Regie Jun'ichi Satō
Folgenübersicht
Vorherige
Ein Star wird geboren
Nächste
Keine Zeit

In Das Genie verdächtigt Luna die sehr intelligente Schülerin Ami Mizuno, dass sie dem Bösen angehörig ist, findet aber schlussendlich heraus, dass Ami die zweite Sailor Kriegerin Sailor Merkur ist.

ZusammenfassungBearbeiten

Im Königreich des Dunkeln wird Königin Perilia von Jedyte über das japanische Schulsystem unterrichtet, in dem die Schüler unter großem Druck gesetzt werden. Diesen Leistungsdruck wolle sich Jedyte zunutze machen, um an möglichst viel Energie zu gelangen.

Hysterisch lachend sitzt Bunny über einen Manga, doch das Lachen vergeht ihr schnell als ihre Mutter Ikuko die Prüfungsergebnisse in der Mathematik-Arbeit erfahren will. Bunny bricht in Tränen bei Ikukos Wunsch, sie möge wenigstens nicht sitzen bleiben. Luna ist auch mehr als unzufrieden über Usagis Einsatz, die Prinzessin ausfindig zu machen und in dieser Nacht nimmt Luna Kontakt über einem Spielautomaten im Game Center Crown mit einem geheimnisvollen Informanten auf. Diesem berichtet sie, dass sie eine Person im Auge habe, von der eine merkwürdige Aura ausginge und sie vermute, dass sie was mit den Bösen zu tun habe.

Die Verdächtige sei Ami Mizuno, ein Mädchen, das dieselbe Schule besucht wie Bunny. Am nächsten Tag werden die neuesten Prüfungsergebnis veröffentlicht und Ami landet auf Platz 1 der landesweiten Prüfung. Bunnys Klassenkameraden reden abfällig über die scheinbar so hochnäsige Ami, während Bunny rätselnd daneben steht. Auffällig schnell wird das Gesprächsthema gewechselt, als sie Ami Mizuno erblicken, die die kleine Gruppe mit versteinerter Miene ansieht.

Nach der Schule verfolgt Luna Ami und springt auf ihre Schulter, von der aus sie die starke Aura immer noch spürt. Bunny entschuldigt sich bei Ami für ihre Katze und fragt, ob sie ihr nicht das Geheimnis ihres Genies mitteilen könne. Trotz der schlechten Meinung ihrer Klassenkameraden über Ami, möchte sich Bunny mit ihr in der Hoffnung anfreunden, dass Amis Freundschaft ihr bessere Noten ermöglichen. Sie nimmt ihre neue Freundin mit in die Spielhalle, wo sie bemerkenswert gut im Sailor-V-Spiel ist, obwohl Ami beteuert, dass dies das erste Mal sei, dass sie ein Videospiel spiele. Sie knackt den Highscore und bemerkt anschließen, dass sie zu spät für die Nachmittagsschule sei und eilt davon. Motoki bemerkt, dass Ami in der Hektik eine Diskette verlor und bittet Bunny, dass sie sie Ami doch zurückbringen möge.

Usagi und Luna erreichen die Nachmittagsschule, an der das sogenannte Crystal-Seminar stattfindet, und finden heraus, dass es sich bei der Diskette um die dort verwendete Crystal-Disk handle. Als die beiden unvorsichtig miteinander reden, erscheint plötzlich der schwarzhaarige Typ, mit dem Bunny immer wieder aneinander gerät, und fragt verwundert nach, ob die Katze eben gesprochen hätte. Bunny verneint und gerät in Panik, sodass sie hurtig davonläuft, immer noch mit der Diskette bei sich. Luna möchte der Sache näher auf den Grund gehen, so gehen die beiden zu einem Schulcomputer und finden heraus, dass es sich bei der Crystal-Disc um ein Gehirnwaschprogramm der Bösen handelt. Luna hat nun keine Zweifel mehr daran, dass Ami zu den Feinden gehört.

Sie kehren zurück zum Crystal-Seminar und Bunny verwandelt sich mithilfe ihres Verwandlungsfüllers in eine Ärztin, die ins Klassenzimmer stürmt und die Schüler vor den Computern warnt. Als Bunny Ami sieht, verwandelt sie sich in Sailor Moon und sieht sich nun aber mit der Lehrerin des Seminars konfrontiert, die sich in den Yōma Garoben verwandelt. Die Bildungsbeauftragte des Königreich des Dunkeln attackiert Sailor Moon zuerst mit bösen Zeugnissen und lästigen Fragen über die Schwerkraft, um anschließend sie ihre Sklaven, den willenlosen Schülern, zu befehlen, die Kriegerin anzugreifen. Die böse Lehrerin findet heraus, dass ihre Gehirnwäsche bei Ami nicht funktioniert, da sie insgeheim die Crystal-Disc zum Lernen nicht mehr benutzte, da sie von ihr Kopfschmerzen bekam und als das Monster Ami wütend gegen den Bildschirm presst, erstrahlt auf ihrer Stirn das Zeichen des Merkur und Luna wird klar, dass es sich bei der Schülerin um eine Sailor Kriegerin handelt. Garoben sieht ein, dass es zwecklos ist und möchte Ami töten, da rennt Luna schnell zum klugen Mädchen und gibt ihr ihren Verwandlungsfüller. Mit den Worten "Macht der Merkurnebel" soll sich Ami in die Kriegerin Sailor Merkur verwandeln. Sailor Merkur benutzt ihre Attake Seifenblasen, um ihrem Feind die Sicht zu vernebeln und ihn durch die erzeugte Kälte zu schwächen. Mit einer Illusion ihrer Selbst lässt Sailor Merkur Garoben einen Computerbildschirm angreifen, in dem sie nun stecken geblieben ist. Diese Unpässlichkeit nimmt Sailor Moon zum Anlass, Garoben mit dem Mondstein zu vernichten. Nun hat Sailor Moon eine neue Partnerin an ihrer Seite, die mit ihr für Liebe und Gerechtigkeit kämpft.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Sabine Bohlmann
Luna Keiko Han Ulli Philipp
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Mamoru Chiba Tōru Furuya Matthias von Stegmann
Jedyte Masaya Onosaka Kai Taschner
Umino Gurio Keiichi Nanba Dominik Auer
Naru Osaka Shino Kakinuma Stephanie Kellner
Ikuko Tsukino Sanae Takagi Christina Hoeltel
Motoki Furuhata Hiroyuki Satō Hubertus von Lerchenfeld
Dicke Schülerin Mayumi Seto Jennifer Böttcher
Garoben Hiroko Emori Michaela Amler
Stimme aus dem Spielautomaten Yasuhiro Takato (Ungef.) Rüdiger Bahr
Königin Perilia Keiko Han (Unaufgef.) Karin Kernke

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki