FANDOM


Sailor Moon
Staffel R, Episode 58
Folge58
Japanischer Titel すれちがう愛の心!
怒りの魔界樹
(Surechigau Ai no Kokoro! Ikari no Makaiju)
Deutsche Übersetzung Die Herzen der Liebenden sind sich uneins! Der zornige Baum der Dunklen Macht
Erstausstrahlung Japan 12. Juni 1993
Drehbuch Shigeru Yanagawa
Animation Kazuko Tadano
Regie Takao Yoshizawa
Folgenübersicht
Vorherige
Nachsitzen
Nächste
Das Geheimnis des Baumes

In Das unheimliche Zimmer haben Ail und Anne große Angst, dass der Baum der Dunklen Macht stirbt.

ZusammenfassungBearbeiten

Ail, der sich in seiner menschlichen Form als Seijuro Ginga in Tokio bewergt, verfolgt Bunny Tsukino, während sie verträumt durch die Straßen bummelt. Irgendwann getraut er sich zu ihr hin, um sie zu begleiten. Zur selben Zeit liest Anne, als Natsumi Ginga getarnt, Mamoru Chiba in einem Buchgeschäft auf und löchert ihn mit Fragen. Zufällig suchen die zwei Paare dasselbe Café auf und als sie sich dort begegnen, werden Ail und Anne sehr wütend aufeinander, da sie sich mit jemand Anderem verabredet haben.

Daheim machen sich Ail und Anne große Sorgen um den Baum der Dunklen Macht, der langsam beginnt zu sterben. Sein Tod bedeutet auch den Tod der beiden. Anne gibt Ail die Schuld daran, da er Bunny immer hinterherläuft. Ail weist den Vorwurf aber von sich und meint, dass sie nun den Baum schleunigst mit sp viel Energie wie möglich versorgen müssen.

Bunny und Luna werden auf eine riesige Reklamentafel aufmerksam, die für die Pretty Soldier Sailor Moon Show - Im Namen des Mondes werde ich dich bestrafen! wirbt. Während Bunny begeistert darüber ist, dass es eine eigene Kindershow über sie gibt, hält Luna eher gar nichts davon. Die Show selbst ist gerade im vollen Gange und neben den vielen Kindern selbst, die die Vorführung leidenschaftlich mitverfolgen, befinden sich auch Naru Osaka und Umino Gurio im Publikum. Plötzlich erscheint ein seltsames Wesen namens Yamandakka am Himmel und bewirft alle anwesenden Menschen mit großen Blütenblättern. Getroffen von diesen Blüten brechen die Menschen erschöpft zusammen. Nachdem Yamandakka den Leuten sämtliche Energie abgesaugt hat, verschwindet der Cardian wieder und Bunny und Luna treffen geschockt am Tatort ein. Luna bemerkt, dass den Menschen viel mehr Energie entzogen wurde als sonst. Währenddessen versorgt Yamandakka den Baum der Dunklen Macht mit der gestohlenen Energie, doch Ail und Anne müssen enttäuscht feststellen, dass der Baum keine Reaktion zeigt.

Am nächsten Morgen bemerkt Bunny in ihrer Klasse, dass neben Naru und Umino auch Natsumi und Seijuro fehlen und macht sich Sorgen. Von ihrer Lehrerin Haruna Sakurada erfährt sie, dass die beiden krank geschrieben seien. Nach der Schule beschließen Bunny, Ami und Makoto, nach Natsumi und Seijuro zu sehen. Während ihres Weges berichtet Bunny ihren Freundinnen, dass es bei Naru und Umino noch eine Weile dauert, bis sie sich vollständig von dem hohen Energieverlust erholt haben.

Als ihnen Seijuro die Wohnungstür öffnet, bemerkt Makoto, dass er und Natsumi gleich angezogen sind - was sehr ungewöhnlich für Geschwister sei. Seijuro meint lediglich, dass sie sehr aneinander hängen. Sehr abgetan von ihrem unangekündigten Besuch fragt Natsumi nach dem Grund der Anwesenheit der drei Mädchen. Makoto gefällt die barsche Art, wie Natsumi mit ihnen spricht, überhaupt nicht und teilt ihr lautstark und verärgert mit, dass sie nur vorbei gekommen sind, um nach ihnen zu sehen. Seijuro lädt Bunny, Ami und Makoto in die Wohnung auf eine Tasse Tee ein, was Natsumi deutlich gegen den Strich geht.

Glücklich summend bereitet Seijuro den Tee zu und wundert sich über dieses seltsame Gefühl, das er in dem Moment empfindet. Als Bunny Natsumi fragt, weshalb sie nicht in der Schule war, reagiert diese wieder sehr unfreundlich und abweisend. Es ginge Bunny, Ami und Makoto schließlich nichts an und sie hält von dieser freundschaftlichen Fürsorge überhaupt nichts. Makoto verliert jegliche Geduld und beschließt, dass sie nun gehen werde. Gleichzeitig stöbert Bunny neugierig herum und entdeckt eine Türe, die sich automatisch öffnet. Seijuro kann die Tür allerdings noch rechtzeitig verschließen und erklärt, dass das Zimmer dahinter viel zu unordentlich sei, um es jemandem zu zeigen. Bunny erwähnt, dass Makoto sehr gut im Aufräumen sei, doch Natsumi will endlich in Ruhe gelassen werden. Sie reicht Bunny ihre Schultasche und verweist die drei Freundinnen aus der Wohnung. Bunny verabscheidet sich noch von Seijuro, bevor sie mit Ami und Makoto der Aufforderung zu gehen nachkommt. Nachdem die drei gegangen sind, erzählt Seijuro seiner Partnerin von einem wohlig-warmen Gefühl ums Herz, das er so noch nie empfunden hat.

Früh morgens springt Luna auf Bunnys Bett, um ihr mitzuteilen, dass es Zeit zum Aufstehen sei. Doch Bunny liegt sehr zu Lunas großen Verwunderung nicht mehr im Bett, sondern sie steht vor der Wohnungstüre der Gingas, um Natsumi und Seijuro zu überreden, nicht die Schule zu schwänzen. Seijuro ist über den Besuch sehr begeistert und lädt Bunny gleich zum Frühstück ein. Während Seijuro das Frühstück in der Küche vorbereitet und von Natsumi angemeckert wird, steht Bunny wieder neugierig vor dem geheimnisvollen Zimmer. Obwohl sie weiß, dass es sich nicht gehört, öffnet sie die Türe und blickt in eine gähnende Dunkelheit. Plötzlich erstrahlt das Zimmer in goldenen Tönen und Pflanzentriebe kommen aus dem Zimmer hervor, die Bunny mit sich reißen möchten. Seijuro erscheint noch rechtzeitig, um die Türe zu verschließen, und Bunny kann sich mit Müh und Not vor den Trieben retten. Seijuro entschuldigt sich bei ihr und erklärt, dass er in dem Zimmer mit kosmischen Pflanzen experimentiere. Natsumi liest Bunny die Leviten und wirft Bunny aus der Wohnung, da sie heute garantiert nicht in die Schule gehen werden. Seijuro beobachtet Bunny auf ihrem Weg zum Balkon aus. Sie bemerkt seine Blicke und winkt ihm fröhlich zu. Wieder einmal überkommt ihm das wohlig-warme Gefühl, das er nicht versteht.

Ein neuer Trieb erblüht beim Baum der Dunklen Macht und Natsumi ist sich sehr sicher, dass Bunnys Energie das bewirkt hat. Sie möchte nun, dass Bunnys Energie vollständig abgesaugt wird und fragt Seijuro, der Einspruch äußert, ob er was dagegen habe. Er verneint dies, aber er möchte vorher etwas ausprobieren und befiehlt Yamandakka, dass er den Tribe mit so viel Energie wie möglich versorgen solle. Yamandakka befolgt den Befehl und der neue Trieb stirbt bei Seijuros Experiment ab. Da hören die geschockten Außerirdischen ein verzweifeltes "Stopp", das vom Baum herrührt. Verunsichert fragt Natsumi nach, was der Baum der Dunklen Macht überhaupt sei. Seijuro erklärt ihr, dass der Baum Lebensenergie speichere und reinige, um sie an die beiden weiterzureichen.

Fröhlich vergnügt sitzen Bunny, Ami und Makoto auf dem Schulhof zusammen, als Ami plötzlich etwas in Bunnys Haaren erblickt. Makoto schlägt der verängstigten Bunny daraufhin das mysteriöse Etwas mit einem Ast von Kopf. Neugierig blicken sie auf das Ding und erschrecken, als es anfängt, sich zu bewegen.

Bunny, Ami, Rei, Makoto und Minako haben sich vor dem Hikawa-Tempel versammelt, um von Luna und Artemis zu erfahren, was es mit dem geheimnisvollen Ding auf sich hat. Artemis muss auf Lunas Befehl hin vorführen, wie gefährlich dieses Ding ist. Ängstlich greift er in das Glas, in dem sie das Ding aufbewahrt haben, und sofort schnappt es nach Artemis' Pfote. Danach schüttelt Artemis das Ding wieder panisch ab. Luna erklärt, dass es sich bei dem Ding um einen Zweig vom Baum der Dunklen Macht hat. Die Mädchen diskutieren, warum Seijuro so eine gefährliche Pflanze in seinem Zimmer hat und was dahinter stecken könnte. Rei trifft den Nagel auf den Kopf und verdächtigt Seijuro und Natsumi, dass sie Ail und Anne sind.

In der Abenddämmerung steht Bunny vor dem Juban-Odyasseia-Wohnkomplex und erklärt Luna, dass sie es nicht glauben könne, dass Seijuro und Natsumi Ail und Anne sind, und sie deswegen die Wahrheit herausfinden will. Luna kann sie verstehen, doch sie macht ihr die Gefahr deutlich, dass sie nicht alleine handeln dürfe. Da erscheint plötzlich Mamoru Chiba, der einen Blumenstrauß in der Hand hält. Er erklärt Bunny, dass er gehört habe, dass Natsumi wegen einer Erkältung nicht in die Schule gehen konnte und möchte sie besuchen. Ein wenig eifersüchtig erläutert Bunny, dass Natsumi nur so tue, und fragt gleich nach, warum Mamoru sich denn für sie interessiere. Er erklärt, dass Natsumi sehr nett sei und ihnen sehr geholfen hat, als sie das Stück "Schneewittchen" aufführten. Bunny macht sich Sorgen um Mamoru und sagt ihm, er dürfe nicht dorthin gehen, weil der Baum der Dunklen Macht ihm sonst die Energie entzieht. Mamoru hält das für einen Witz und macht sich auf den Weg. Bunny folgt ihm daraufhin und lässt Luna auf der Straße alleine zurück.

Vor der Wohnungstür übergibt Mamoru Natsumi den Blumenstrauß und sogleich empfindet sie auch das wohlig-warme Gefühl ums Herz, von dem Seijuro sprach. Bunny erscheint hinter Mamoru und erklärt ihm, dass es besser sei, wenn sie nun gingen. Doch die gutgelaunte Natsumi bittet die beiden herein und auch Seijuro kann Bunny mit Kuchen in die Wohnung locken. Während Bunny sehr viel Kuchen verputzt, überlegt sich Natsumi, wie sie Bunny alleine in das Zimmer kriegt. Als sie von Mamoru auf ihre schöne Aussicht angesprochen werden, bittet Natsumi Seijuro, er möge doch Mamoru die Aussicht vom Balkon aus zeigen. Da Natsumi nun mit Bunny alleine ist, schlägt sie ihr vor, dass sie ihr das unheimliche Zimmer zeigen will. Bunny lässt sich darauf ein und steht sehr nervös erneut vor der gähnende Dunkelheit, die in dem Zimmer herrscht. Natsumi schubst sie dann hinein und befiehlt Yamandakka, dass er Bunny auf keinen Fall entkommen lassen dürfe. Yamandakka ergreift Bunny und beginnt ihr die Energie abzusaugen, als plötzlich ein lauter Ruf ertönt, der zum Aufhören auffordert. Der Baum fängt an riesengroß zu werden und schon bald erstrecken sich seine Wurzeln über das komplette Gebäude. Als Mamoru und Seijuro erblicken, dass Bunny von den Trieben festgehalten wird, schleudert der Baum ihnen den umschlungenen Cardian Yamandakka entgegen.

Ami, Rei, Makoto, Minako sowie die beiden Katzen stehen vor dem verwurzelten Gebäude und fragen sich, wie sie hineingelangen können. Die vier Mädchen verwandeln sich in Sailor Merkur, Sailor Mars, Sailor Jupiter und Sailor Venus. Mit einem Donnerschlag kann Sailor Jupiter den Gebäudeeingang freimachen und die vier Sailor Kriegerinnen ziehen los in den Kampf.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino Kotono Mitsuishi Inez Günther
Luna Keiko Han Mara Winzer
Mamoru Chiba Tōru Furuya Dominik Auer
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Makoto Kino / Sailor Jupiter Emi Shinohara Veronika Neugebauer
Minako Aino / Sailor Venus Rica Fukami Claudia Lössl
Seijūrō Ginga / Ail Hikaru Midorikawa Marc Stachel
Natsumi Ginga / Anne Yumi Tōma Melanie Manstein
Umino Gurio Keiichi Nanba Benedikt Weber
Naru Osaka Shino Kakinuma Stephanie Kellner
Haruna Sakurada Chiyoko Kawashima Uschi Wolff
Artemis Yasuhiro Takato Bernd Stephan
Baum der Dunklen Macht Taeko Nakanishi Tonio von der Meden
Yamandakka Chiyoko Kawashima Ulla Wagener
Sailor-Moon-Darstellerin Unaufgeführt Ulla Wagener

TriviaBearbeiten

  • Haruna Sakurada hat ihren letzten Auftritt in der Animeserie.
  • In dieser Episode ist zum letzten Mal ein Cardian das Monster-des-Tages.
  • Diese Episode wurde im Sailor-Moon-Magazin Nr. 18/1999 als Comic veröffentlicht.
  • Im Buchladen steht ein Buch mit dem Titel "LUNA" im Regal.
  • Neben Sailor Moon wirken noch folgende Charaktere bei der Sailor-Moon-Show mit: Luna, Tuxedo Mask, Jedyte und Morga.
  • Dies ist eine der wenigen Episoden, in der sich Bunny nicht in Sailor Moon verwandelt.
  • In der deutschen Synchronfassung wird der Satz "Warum warst du heute eigentlich nicht in der Schule?" von Bunny Tsukino nicht von Inez Günther gesprochen, sondern von Melanie Manstein mit verstellter Stimme.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki