FANDOM


Sailor Moon
Staffel Classic, Episode 12
Folge12
Japanischer Titel 私だって彼が欲しい!
豪華船のワナ
(Watashi Datte Kare ga Hoshii! Goukasen no Wana)
Deutsche Übersetzung Ich will auch einen Freund! Die Falle auf dem Luxuskreuzfahrtschiff
Erstausstrahlung Japan 30. Mai 1992
Drehbuch Katsuyuki Sumizawa
Animation Kazuko Tadano
Regie Yuji Endo
Folgenübersicht
Vorherige
Die Traumprinzessin
Nächste
Drei gegen Jedyte

In Die Kreuzfahrt gewinnt Rei in der Straßenlotterie eine Kreuzfahrt für zwei. Da sie allerdings keinen Freund hat, nimmt sie Ami mit.

InhaltBearbeiten

Thites, ein Yōma, der direkt Königin Perilia unterstellt ist, buhlt um die Gunst von Jedyte, der sie allseits kalt behandelte. Sie schlägt ihren Plan zur Gewinnung von Energie der Liebenden vor, mit dessen Gelingen sie die Liebe von Jedyte gewinnen möchte. Er gibt ihr grünes Licht für ihre Unternehmung.

Im Fernsehen sieht sich Bunny einen Werbespot über die Jungfernfahrt eines Luxuskreuzfahrtschiffs an, auf der eine romantische Fahrt versprochen wird. Bunny, die von neuen romantischen Gefühlen übermannt wird, möchte unbedingt daran teilhaben, doch ihr Enthusiasmus wird von Naru in der Schule ein herber Dämpfer versetzt. Alle Karten seien schon vergeben und auch Umino habe seine zwei Freikarten verschenkt, da die Fahrt viel zu spät ansetze.

Doch sie erfährt, dass es bei einer Straßenlotterie in der Azabu Juban Shopping Street noch zwei Tickets zu gewinnen gibt. Dort stößt sie auf Rei, die Bunny wegen ihres Vorhabens zwar verlacht, aber entgegen ihrer eigenen Worte nimmt sie an der Verlosung teil, die sie mithilfe ihrer großen spirituellen Kraft sogar gewinnt.

Später im Park bietet sich Bunny als Begleitung an, da Rei doch keinen Freund habe. Dies streitet Rei ab und neckt Bunny, dass sie keinen Freund habe. Das Gezeter ist Luna leid und herrscht die beiden zur Vernunft an. Als Ami hinzustößt, packt Rei sie am Arm und zerrt sie mit in eine Café, um Ami zu überreden, dass sie sie doch auf dieser Schiffsfahrt begleiten möge. Bunny, die zusammen mit Luna den beiden nach geschlichen ist, nimmt zwar hämisch zur Kenntnis, dass Rei zwar auch keinen Freund habe, ist aber wütend, dass Ami bevorzugt wird. Nach einigen Zögern willigt Ami an, Rei den Gefallen zu tun.

Bei dieser romantischen Kreuzfahrt handelt es sich aber um den Plan von Thites, der zahlreiche Energie bringen solle. Das Kreuzfahrtschiff ist in Wahrheit ein altes Wrack, das durch ihre Magie in ein luxuriöses Schiff verwandelt wurde. Die Liebespaare sowie Ami und Rei gehen an Bord. Bunny missbraucht ihren Verwandlungsstift und verwandelt sich eine Fotografin. Mit Luna, die widerwillig in den Kamerakoffer gesteckt wurde, schleicht sie umher und gelangt in den Maschinenraum, in dem es allerdings mucksmäuschenstill ist. Bunny ist noch ahnungslos, Luna wittert allerdings Gefahr. Da erscheint Jedyte in seiner Kostümierung als Kapitän und Bunny fängt für ihn an zu schwärmen. Er bietet Bunny an, dass er ihr auf der Suche nach den anderen Leuten der Presse helfen möge und Bunny missversteht seinen beunruhigten Blick als ein Zeichen seiner Zuneigung.

Missmutig muss Rei feststellen, dass sie und Ami das einzige Mädchenpaar auf dem Schiff sind. Ausnahmslos alle sind Liebespaare. Um doch noch einen Freund auf der dieser Fahrt zu kriegen, hegt Rei den Plan, dass falls ein Paar sich streitet, sich sofort den Jungen schnappt und ihn dann zu ihrem neuen Freund macht. Ami bereut mittlerweile ihre Teilnahme.

Thites ruft derweil Jedyte zu sich und nach dem Abgang der beiden versucht Luna Bunny zu überzeugen, dass die beiden zu den Feinden gehören. Nach einer kurzen Lagebesprechung verschwinden die zwei spurlos in der Kapitänskabine und Bunny ist überzeugt, dass die beiden unheimlich seien.

Derweil ruft Thites alle Liebespaare in die große Halle auf, wo sie mit einer Discokugel allen Liebenden die Energie stiehlt. Ami und Rei, die keine Liebesenergie versprühen, sind davon nicht betroffen und Thites entschuldigt sich bei Jedyte für diesen Fehler. Die Crew verwandelt sich in liquide Monster, die Ami und Rei umzingeln. Bunny verwandelt sich in Sailor Moon und stellt sich Thites zum Kampf. Jene attackiert sie und schleudert Sailor Moon würgend durch ein Fenster an Deck. Nachdem auch Jedyte seine Aufmerksamkeit den Kampf widmet, können sich Ami und Rei in Sailor Merkur und Sailor Mars verwandeln. Die Monster werden vom Feuerball vernichtet, sodass die zwei Sailor Kriegerinnen auch an Deck eilen können.

Nachdem Sailor Merkur Thites die Sicht mit ihren Seifenblasen raubt und Sailor Mars sie in Schach mit ihrem Feuerball hält, wird Thites vom Mondstein getötet. Jedyte konfrontiert die drei Sailor Kriegerinnen und bereitet sich auf eine Attacke vor, als er plötzlich von Königin Perilia ins Königreich des Dunkeln zurückgezogen wird. Über Thites' Tod ist Perilia sehr erbost und verlangt von Jedyte Rechenschaft abzulegen.

Aus dem Kreuzfahrtschiff wurde wieder ein altes Wrack und die Leute müssen von der Marine gerettet werden. Nachdem sie Mädchen wieder an Land sind, fängt der Streit zwischen Rei und Bunny erneut an. Luna ist genervt und Ami zieht es vor zu lernen anstatt an einen Freund zu denken.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Sabine Bohlmann
Luna Keiko Han Ulli Philipp
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Jedyte Masaya Onosaka Kai Taschner
Naru Osaka Shino Kakinuma Stephanie Kellner
Umino Gurio Keiichi Nanba Dominik Auer
Thites Miki Itō Kathrin Simon
Mann von der Straßenlotterie Arihiro Masuda Manfred Trilling
Crewmitglied Michio Nakao Ulf-Jürgen Wagner
Frau Miyuki Maruyama unbekannt
Königin Perilia Keiko Han (unaufgeführt) Karin Kernke
Werbesprecherin unaufgeführt Dagmar Dempe

TriviaBearbeiten

  • Die dicke Frau aus Episode 1 ist hier erneut zu sehen.
  • Das Datum, auf das die Tickets ausgestellt sind, ist der 30. Mai 1992. Dies ist auch der Tag, an dem die Folge das erste Mal ausgestrahlt wurde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki