FANDOM


Ishtar
Ishtar.jpg
Eigenschaften
Name (EMA) {{{EMA-Name}}}
Name (Feest) -
Name (Anime) -
Japanischer Name イシュタル
romanisiert Ishtar
Spezies Mensch
Geschlecht Weiblich
Zugehörigkeit Hell Destiny
Familie Unbekannt
Alias Keines
Beruf eine der Opposito Senshi
Untergebene von Apsu
Erste Auftritte
Manga Kein Auftritt
Erste Animeserie Kein Auftritt
Sailor Moon Crystal {{{Erster Crystal-Auftritt}}}
Darstellende
Seiyū Keine
Seiyū (Crystal) {{{Seiyū (Crystal)}}}
SynchronsprecherIn Keine
SprecherIn (Crystal) {{{SprecherIn (Crystal)}}}

Ishtar ist ein Mitglied der Opposito Senshi und erscheint im Super-Nintendo-Videospiel Sailor Moon: Another Story. Sie ist die Gegenspielerin zu Sailor Venus und ihre Angriffe basieren ebenfalls auf Licht.

Im Gegensatz zu den anderen Opposito Senshi, die ernsthaft und zielgerichtet ihre Mission verfolgen, ist Ishtar leicht abzulenken und gehört nicht gerade zu den Hellsten. Ursprünglich hatte Apsu auch nicht vor, sie in ihre Organisation aufzunehmen, jedoch stand sie zufällig bei ihrer Freundin Nabu, mit der Apsu telepathischen Kontakt aufnahm, und Ishtar wurde aus Versehen zusammen mit Nabu zur Schamanin geholt. Sie bekommt den Auftrag Sailor Venus davon abzuhalten, den Hi-Stone von Kunzite zu finden und versucht der Sailor Senshi zuvor zu kommen, unwissend, dass Venus den Stein längst gefunden hat. In Rias, einem kleinen türkischen Dorf, in dem nur Männer leben, stößt sie im dortigen Tempel eine heilige Statue von Kunzite um und lässt damit einen Fluch aufs Dorf los, der alle Männer in Stein verwandelt. Im Nachbardorf, das nur von Frauen bewohnt wird, findet sie in einer Höhle eine Arche, die einst Sailor Venus im Zeitalter des Silver Milleniums gehörte. Dort kommt es auch zu einem Kampf zwischen Venus und Ishtar, den sie verliert.

Als Sailor Moon und ihr Team in Apsus Dark Castle auf die Opposito Senshi treffen, die Shingo entführten und als Geisel nahmen, kämpft Ishtar zusammen im Team mit Nabu gegen die Kriegerinnen. Nachdem sie besiegt wurden, schließt Ishtar Frieden mit Sailor Moon und hört endgültig auf für eine verlorene Sache zu kämpfen.

AttackenBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Ishtar wurde nach der mesopotamischen Göttin Ištar benannt, die mit dem Planeten Venus assoziiert und als Göttin der Liebe und des Krieges verehrt wurde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki