FANDOM


Marduk
Marduk.PNG
Eigenschaften
Name (EMA) {{{EMA-Name}}}
Name (Feest) -
Name (Anime) -
Japanischer Name マルドゥク
romanisiert Marduk
Spezies Mensch
Geschlecht Weiblich
Zugehörigkeit Hell Destiny
Familie Unbekannt
Alias Keines
Beruf eine der Opposito Senshi
Untergebene von Apsu
Erste Auftritte
Manga Kein Auftritt
Erste Animeserie Kein Auftritt
Sailor Moon Crystal {{{Erster Crystal-Auftritt}}}
Darstellende
Seiyū Keine
Seiyū (Crystal) {{{Seiyū (Crystal)}}}
SynchronsprecherIn Keine
SprecherIn (Crystal) {{{SprecherIn (Crystal)}}}

Marduk ist ein Mitglied der Opposito Senshi und tritt lediglich im Super-Nintendo-Videospiel Sailor Moon: Another Story in Erscheinung. Sie ist die körperlich stärkste der Opposito Senshi und ihre Attacken basieren auf Donner, somit ist sie die Gegenspielerin von Sailor Jupiter.

Sie ist überzeugt davon, dass der Silberkristall nicht für den Frieden in Crystal Tokyo verantwortlich sei, sondern der Grund für all die Kriege und Kämpfe, die die Menschheit erdulden mussten. Für die Schamanin Apsu war es somit ein Leichtes Marduk für ihre Hell-Destiny-Organisation zu gewinnen.

Zusammen mit den anderen Opposito Senshi kehrt sie in die Vergangenheit, um im Auftrag Apsu den Silberkristall für sie zu stehlen und um so zu verhindern, dass dass zukünftige stattfindende Kriegen sich niemals ereignen werden. Sie reist nach Kanada, um Sailor Jupiter davon abzuhalten, den den Hi-Stone von Nephrite zu finden. Als die beiden ihn finden, kommt es auf dem Wipfeln des Protection Trees zur Konfrontation zwischen Marduk und Sailor Jupiter, aus dessen Verlauf Jupiter als Siegerin hervorgeht. Marduk bleibt nichts anderes übrig, als zu fliehen.

Später gelingt es den Opposito Senshi Shingo Tsukino als Geisel zu nehmen, um so Sailor Moon und ihr Team in ihr Hauptquartier, dem Dark Castle, zu locken. Marduk zieht zusammen mit ihrer Kameradin Nergal in den Kampf, allerdings verlieren die beiden und im Laufe der Auseinandersetzung auch die anderen drei Opposito Senshi den Kampf. Marduk wird mit der Macht des Silberkristalls von Apsus Kontrolle befreit und sie sieht ein, dass sie im Unrecht war. Nachdem die Deity of Destruction besiegt und die Anführerin der Opposito Senshi, Sin, gerettet wurde, kehrt Marduk wieder zurück ins Crystal Tokyo des 30. Jahrhunderts, um dort mit ihren Freundinnen in Frieden zu leben.

AttackenBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Sie wurde nach dem Stadtgott Babylons, Marduk, benannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki