FANDOM


Sin
Sin.PNG
Eigenschaften
Name (EMA) {{{EMA-Name}}}
Name (Feest) -
Name (Anime) -
Japanischer Name シン
romanisiert Sin
Spezies Mensch
Geschlecht Weiblich
Zugehörigkeit Hell Destiny
Familie Eltern (†), Anshar (Bruder)
Alias Deity of Destruction
Beruf eine der Opposito Senshi
Untergebene von Apsu
Erste Auftritte
Manga Kein Auftritt
Erste Animeserie Kein Auftritt
Sailor Moon Crystal {{{Erster Crystal-Auftritt}}}
Darstellende
Seiyū Keine
Seiyū (Crystal) {{{Seiyū (Crystal)}}}
SynchronsprecherIn Keine
SprecherIn (Crystal) {{{SprecherIn (Crystal)}}}

Sin ist die Anführerin der Opposito Senshi und tritt nur im Super-Nintendo-Spiel Sailor Moon: Another Story in Erscheinung. Ihre Attacken basieren auf das Element Dunkelheit und sie ist die Gegenspielerin Sailor Moons.

Sin und ihr jüngerer Bruder Anshar leben im Crystal Tokyo des 30. Jahrhunderts. Obwohl sie durchaus eine boshafte Persönlichkeit besitzt, sorgt sie sich sehr um ihren Bruder. Die Eltern starben im Krieg gegen die Black-Moon-Familie und deshalb hegt Sin eine große Abneigung gegenüber den Sailor Kriegerinnen und der Königsfamilie. Obwohl sie dem Silberkristall die Schuld an all den Kämpfen gibt, möchte sie ihn in die Hände bekommen, um für sich und ihren Bruder ein gutes Schicksal für die Zukunft zu bestimmen. Ihren Hass macht sich die Schamanin Apsu zu Nutze und holt Sin zu sich in ihre böse Organisation Hell Destiny.

Zusammen mit den anderen Mitgliedern der Opposito Senshi reist sie zurück in die Vergangenheit, um an den Silberkristall zu gelangen. In ihrem Bestreben verletzt sie Tuxedo Mask schwer, sodass die Inner Senshi losziehen müssen, um den Barazuishou zu finden, mit dem sie Tuxedo Masks Leben retten wollen. Während sich ihre Kameradinnen um die Welt reisen, um die Inner Senshi zuvorzukommen, kümmert sich Sin um Sailor Moon, die in Tokio geblieben ist. Ihr gelingt es, Professor Tomoes Schicksal zu verändern, sodass Germatoid wieder Besitz von seinem Körper nimmt. Sie befehligt ihn, dass er Sailor Moon vernichten solle, allerdings scheitern er und die anderen Death Busters.

Im Laufe der Geschichte reist Sin noch weiter zurück in die Vergangenheit: ins alte Silver Millennium auf dem Mond. Dort versucht sie das Schicksal der Sailor Kriegerinnen dahingehend zu verändern, dass sie in der Zukunft niemals wieder geboren werden. Als Prince Demand Sailor Moon, die er entführt hat, freilässt, versucht Sin ihn zu töten, da sie für seine Schwäche nichts übrig habe. Den fatalen Angriff nimmt aber Saphir entgegen, woraufhin dieser stirbt. Angespornt Sin zu besiegen, ziehen Sailor Chibi Moon und ihr Sailor Team in den Kampf gegen Sin, die sie erfolgreich besiegen konnten. Bevor sie sich jedoch zurückzieht, tötet sie noch Prince Demand.

In einem weiteren verzweifelten Versuch, die Kriegerinnen zu besiegen, entführt sie Shingo Tsukino und bringt ihn in das Dark Castle. Nachdem Sailor Moon und ihr Team die Opposito Senshi besiegten, möchte Sin ihre Niederlage nicht eingestehen und lässt sich auch vom Silberkristall nicht heilen. Sie flüchtet und trifft auf die schwer angeschlagene Apsu. Sin und Apsu vereinigen sich zur Deity of Destruction, um in einen letzten Kampf gegen das Sailor Team zu ziehen. Bei diesem Kampf stirbt Apsu, aber Sin kann gerettet werden. Sie sieht dies als eine zweite Chance an und reist zusammen mit Anshar und ihren Freundinnen zurück in die Zukunft, um ein neues Leben anzufangen.

AttackenBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Sin wurde nach der babylonischen Mondgöttin Nanna, u.a. auch bekannt unter dem Namen Sin, benannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki