FANDOM


Sailor Moon
Staffel R, Episode 73
Folge73
Japanischer Titel UFO 出現!
さらわれたS戦士達
Deutsche Übersetzung Ein UFO erscheint! Die Sailor Kriegerinnen werden entführt
Erstausstrahlung Japan 6. November 1993
Drehbuch Katsuyuki Sumizawa
Animation Taichi Nakamura
Regie Yūji Endō
Folgenübersicht
Vorherige
Alle gegen Rubeus
Nächste
Gefahr im Weltraum

In UFO stiehlt Chibiusa den Silberkristall und läuft mit ihm davon. Beim Versuch sie vor Rubeus zu schützen, werden die Inneren Sailor Kriegerinnen von ihm entführt.

ZusammenfassungBearbeiten

Rubeus blickt von einem Fenster seines großen Raumschiffes herab auf Tokio und ist sich dieses Mal sicher, dass er dieses Mal den Silberkristall fände und das Kind töte. Plötzlich ertönt im Raumschiff ein lautes, ohrenbetäubendes Gelächter, die Spiegel aktivieren sich und in der Mitte der gebündelten, grünen Lichter erscheint eine attraktive, grünhaarige Frau mit einem Fächer in ihren Händen. Diese Frau trägt den Namen Esmeraude und Rubeus ist überraschend und verwundert zugleich, sie hier zu sehen und fragt sie, was sie hier wolle. Esmeraude gesellt sich zu Rubeus ans Fenster und macht einen abschätzigen Kommentar über das primitive Tokio und ob sie sich hier überhaupt zurecht fände. Der Rothaarige möchte wissen, was sie damit sagen möchte und sie zählt ihm sogleich alle seine Fehlschläge und Versäumnisse auf. Prinz Diamond möchte keinen so unfähigen Mann mehr in seiner glorreichen Familie wissen und Esmeraude hat vor, seine Aufgaben zu übernehmen. Selbstgefällig verabschiedet sie sich von ihm und teleportiert sich wieder weg. Rubeus ist zornig darüber, dass eine Frau jetzt seine Mission übernehmen soll, aber er ist sich sicher, dass der Prinz ihn als Held feiern werde, wenn er endlich den Silberkristall beschaffen würde und er weiß ja mittlerweile, wo er zu finden ist.

Bunny eilt stürmisch nach Hause, was unüberhörbar für Chibiusa und Ikuko Tsukino blieb. Sie teilt ihrer Mutter mit, dass sie es total eilig und keine Zeit habe und rast über die Treppen hinauf in ihr Zimmer. Chibiusa ist in Gedanken bei der Verwandlungsbrosche, in der sich auch der Silberkristall befindet, mit dem sie ihre Mama retten könnte. Bunny hat sich mittlerweile wieder umgezogen und rennt zu ihren Freundinnen, da sie wieder spät dran ist. Chibiusa leistet Ikuko in der Küche Gesellschaft, wo ihr offenbart wird, dass es heute ihr Lieblingsessen, Pfannkuchen, gibt. Das Mädchen freut sich unheimlich darüber, aber wundert sich, warum ihre "Tante" so viele davon macht. Ikuko antwortet ihr, dass Bunny und Shingo natürlich auch etwas essen müssen. Bei der Erwähnung ihrer Kinder fügt Ikuko etwas verträumt hinzu, dass eine Mutter ihre Kinder mehr liebe als sonst irgendetwas, was Chibiusa ein wenig traurig stimmt und sie hinzufügt, wenn man eine Mutter habe, sei das so. Ikuko erwidert aber, dass Chibiusa nun auch Teil dieser Familie sei und sie genauso lieb habe als sei sie ihre eigene Tochter. Mit diesen warmen Worten kann sie Chibiusa mehr als aufheitern und glücklich stimmen.

Im Hikawa-Tempel diskutieren derweil die Inneren Kriegerinnen und die Katzen, ob eine Verbindung zwischen den verhäuften UFO-Sichtungen und den neuen Feinde bestünde und Luna rät den Mädchen, dass sie wachsamer den je sein müssen. Da erreicht schlussendlich Bunny den Tempel und sieht sofort die leckeren Kekse von Makoto, von denen sie reichlich nascht. Während Bunny die Kekse verputzt, einigen sich die Mädchen, dass sie Chibiusa unbedingt vor ihren Gegnern beschützen müsse.

Chibiusa betretet Bunnys Zimmer und wundert sich, wie chaotisch es hier drinnen aussieht. Sie erblickt auf dem Bett Bunnys abgelegte Schuluniform mit der Verwandlungsbrosche, die den Silberkristall beherbergt und das kleine Mädchen und sie kann es nicht verstehen, warum sie einen so wertvollen Gegenstand einfach herumliegen lässt. Chibiusa möchte sich den Kristall nehmen, zögert aber, da sie ein schlechtes Gewissen übermannt, da Sailor Moon ihr schon so oft geholfen hat und sie sie nicht einfach bestehlen kann. Da hört sie, wie Bunny wieder nach Hause kommt, wo ihre Mutter sie schon mit der Nachricht, dass es was zu essen gebe, erwartet. Bunny jedoch möchte nichts haben, da sie schon gegessen habe und sie randvoll sei. Chibiusa wird wütend über Bunnys Worte, da Ikuko sich solche Mühe mit den Pfannkuchen gab und schnappt sich vor lauter Zorn die Brosche, um ihre Mama selber ohne Sailor Moons Hilfe zu retten. Luna ist ebenfalls wütend auf Bunny, da sie nicht glauben kann, dass sie einfach ihre Brosche zu Hause vergessen hat. Als die beiden das Zimmer betreten, müssen die beiden erschrocken feststellen, dass die Verwandlungsbrosche nicht mehr da ist. Bunny funkt ihre Freundinnen an, um ihnen mitzuteilen, dass die Brosche verschwunden sei und sie vermute, dass Chibiusa sie habe. Sofort eilen die Freundinnen los, um nach ihr zu suchen.

Das Mädchen steht indessen mit seinem Spielzeug Luna P auf demselben Bootssteg, auf dem sie bei ihrer Ankunft gelandet ist und ist zur Erkenntnis gekommen, dass sie Bunny niemals ihr Vertrauen schenken möchte. Sie hebt den Raum-Zeit-Schlüssel hoch in die Luft und beschwört ihn, dass er ihr das Tor öffnen möge. Jedoch passiert nichts und unter Tränen erscheint und erstrahlt der goldene Halbmond auf ihrer Stirn, wodurch sie wieder eine enorme Energie freisetzt. Rubeus, der vom Erleuchteten erfuhr, dass Chibiusa hier anzutreffen sei, erscheint und möchte Chibiusa töten, doch da erscheinen die vier Inneren Sailor Kriegerinnen und können ihn von seinem Vorhaben abbringen.

Sailor Mars nimmt das kleine Mädchen und rennt mit ihr davon. Chibiusa bittet sie, dass sie sie runterlassen möge und offenbart ihr, dass sie wisse, dass sie Rei Hino sei. Mars lässt Chibiusa runter und möchte wissen, woher sie das weiß, doch sie erhält keine vernünftige Antwort. Als die anderen drei Kriegerinnen hinzukommen, reagiert Chibiusa eingeschnappt, möchte sich nicht bedanken und unterstellt ihnen, dass sie alle gegen sie seien. Die Mädchen entgegnen ihr, dass sie das völlig falsche sehe und sie und Bunny sich ernsthafte Sorgen um das kleine Mädchen gemacht hätten. Jedoch will Chibiusa das nicht glauben und denkt, dass der einzige Grund ist, dass sie ihr halfen, weil sie die Brosche gestohlen hat und die Kriegerinnen sie jetzt dafür ausschimpfen wollen. Chibiusa meint, dass Bunny überhaupt kein Recht habe, die Brosche zu besitzen, da sie viel zu egoistisch, verantwortungslos und selbstsüchtig sei. Die anderen versuchen Chibiusa beizubringen, dass es nicht so ist, sondern dass sie eine warme, liebevolle Person ist, die sich um alle Sorgen macht und auch Chibiusa sehr gerne hat. Das kleine Mädchen schreit sie alle an, dass sie Lügnerinnen seien und flüchtet erneut, was ihr auch gelingt.

In einer kleinen Seitenstraße versucht Chibiusa erneut, das Tor zu Raum und Zeit zu öffnen. Anfangs macht es auch den Anschein als würde ihr Vorhaben klappen, doch da erscheint Rubeus mit seinem riesigen Raumschiff und informiert Chibiusa, dass er sie leicht finden kann, sobald sie versuche, das Tor zu Raum und Zeit zu durchschreiten. Das riesige Raumschiff bleibt aber nicht vor den Kriegerinnen ungesehen und sie attackieren Rubeus, der Chibiusa mit auf sein Raumschiff entführen möchte. Die Angriffe können jedoch nichts gegen ihn ausrichten und er kontert mit einer gewaltigen Gegenattacke, die die Kriegerin zu Boden reißt. Rubeus versucht das Mädchen und die Kriegerinnen auf sein Raumschiff zu teleportieren und um dies zu verhindern, bündeln die Inneren Kriegerinnen ihre Macht und bitten Chibiusa, dass sie so schnell wie möglich verschwinden muss. Das Mädchen sitzt jedoch nur stark vor Schreck auf den Boden und kann erst durch den plötzlich auftauchenden Tuxedo Mask aus der Gefahrenzone gerettet werden. Jedoch schafft es Rubeus zumindest Sailor Mars, Sailor Merkur, Sailor Jupiter und Sailor Venus auf sein Raumschiff zu holen. Als sie hochschweben, bitten sie die eintreffende Bunny, dass sie gut auf Chibiusa aufpassen solle. Bunny sieht sich die Entführung mit Entsetzen an und unter Tränen und voller Zorn möchte sie Chibiusa ohrfeigen, was aber von Tuxedo Mask verhindert werden kann. Bunny schreit sie an, dass alles nur ihre Schuld sei und die drei blicken zu einem hämisch lachenden Rubeus hinauf, der Mars, Merkur, Jupiter und Venus in seiner Gewalt hat.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyū Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino Kotono Mitsuishi Inez Günther
Chibiusa Tsukino Kae Araki Nicola Grupe-Arnoldi
Luna Keiko Han Mara Winzer
Mamoru Chiba / Tuxedo Mask Tōru Furuya Dominik Auer
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Makoto Kino / Sailor Jupiter Emi Shinohara Veronika Neugebauer
Minako Aino / Sailor Venus Rica Fukami Claudia Lössl
Artemis Yasuhiro Takato Bernd Stephan
Ikuko Tsukino Sanae Takagi Tina Hoeltel
Esmeraude Mami Koyama Solveig Duda
Rubeus Wataru Takagi Thomas Darchinger
Der Erleuchtete Eiji Maruyama Gert Wiedenhofen
Fahrer Kazunari Tanaka
Hideo Ishikawa
Johannes Raspe
Peter Musäus

TriviaBearbeiten

  • Diese Episode wurde im Sailor-Moon-Magazin Nr. 1/2000 als Comic veröffentlicht.
  • In dieser Folge hat Esmeraude ihren ersten Auftritt in der Sailor-Moon-Animeserie.
  • Während Esmeraude mit Rubeus spricht und mit dem Fächer spielt, sieht man für kurze Zeit keinen schwarzen Halbmond auf Esmeraudes Stirn.
  • Zu Beginn der Folge liest Bunny ein Comicheft, auf dessen Cover sie selbst und Chibiusa abgebildet sind.
  • Dies ist eine der wenigen Folgen, in denen sich Bunny nicht in Sailor Moon verwandelt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki